Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Ex-Direktorin des Amtsgerichtes neue Beauftrage für Opferhilfe
Vorpommern Stralsund Ex-Direktorin des Amtsgerichtes neue Beauftrage für Opferhilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 26.11.2019
Justizministerin Katy Hoffmeister (li.) und die Beauftragte der Justiz für die Opferhilfe Ulrike Kollwitz Quelle: Grit Stöckmann
Anzeige
Stralsund

Ulrike Kollwitz, ehemalige Direktorin des Amtsgerichtes Stralsund, ist neue Beauftragte der Justiz für die Opferhilfe. „Sie wird die Rolle der Lotsin und Vermittlerin mit Engagement angehen“, sagt Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU). Sie dankt gleichzeitig Dr. Jürgen Garbe, der über ein Jahr lang der erste ehrenamtliche Beauftragte war. Er habe den Grundstein für diese Lotsenstelle gesetzt, aber nun aus persönlichen Gründen dieses Ehrenamt abgegeben. „Ich respektiere seine Entscheidung und wünsche ihm alles Gute“, so Hoffmeister.

Sie freue sich, „dass ich mit Ulrike Kollwitz eine ebenso sehr engagierte Juristin für das Ehrenamt gewinnen konnte“. Mit einem kleinen Team werde sie die Opferhilfestelle der Justiz bekannter zu machen. „Sie wird als Lotsin für die Belange der Opferhilfe in der Justiz weiterhin die gute Arbeit der vorhandenen Opferhilfeeinrichtungen im Land stärken. Sie versteht sich als Ansprechpartnerin und Vermittlerin. Ihr Netzwerk reicht von Vereinen über die Justiz und Polizei bis hin zur Landesregierung“, führt die Ministerin weiter aus.

Das Büro der Beauftragten für die Opferhilfe der Justiz ist im Haus der Justiz Rostock zu finden. In dem ersten Jahr seit der Einrichtung habe es vor allem Anrufer gegeben, denen gezielt eine Opferhilfeeinrichtung vermittelt werden konnte. Zudem helfe das Büro der Beauftragten auch dabei, Menschen die Wege der Justiz verständlich zu machen, zu erklären, warum manche Verfahren nach Abschluss der Ermittlungen eingestellt werden müssen oder Verfahren auch mal länger dauern können. Rechtsberatung werde aber nicht angeboten.

Ulrike Kollwitz, sie war bis zu ihrem Ruhestand Direktorin des Amtsgerichts Stralsund, freut sich auf ihr Ehrenamt: „Die Opfer von Straftaten und ihre Hinterbliebenen erfahren nicht selten weniger Aufmerksamkeit als die Täter. Sie brauchen eine Stimme in der Justiz. Es ist wichtig, ihnen auch bei uns eine Anlaufstelle zu geben, um sie gezielt zu denen lotsen zu können, die Hilfe anbieten. Diese Netzwerkarbeit versuche ich zu verstärken.“

Von Chris Herold

Das Ehrenamt im Kreis Vorpommern-Rügen will die CDU-Fraktion des Kreistages gestärkt wissen – auch durch finanzielle Hilfe des Kreises bei Investitionen.

26.11.2019

Vor dem Polizeihauptrevier in Stralsund sind drei Pkw durch einen Brandanschlag beschädigt worden. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat den Brandanschlag scharf verurteilt.

26.11.2019

Ob beim Kreischen im Karussell, mit süßem Lebkuchen-Herz oder heißer Glühwein-Tasse: Die Weihnachtsmärkte von Wismar über Rostock bis nach Stralsund und Greifswald bieten viele schöne Motive für ein Selfie. Wir suchen das beste! Für die Gewinner gibt es tolle Preise.

25.11.2019