Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Dreharbeiten zur Serie „Rote Rosen“ am Sund
Vorpommern Stralsund Dreharbeiten zur Serie „Rote Rosen“ am Sund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.04.2019
Bei den Dreharbeiten zur beliebten ARD-Serie „Rote Rosen“ waren die Darsteller Gerry Hungbauer (l.) und Hermann Toelcke zu Gast am Sund und begeistert von der Hansestadt. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

Filmstadt Stralsund. Vor der Kulisse der Hansestadt haben am Wochenende fast unbemerkt Dreharbeiten für die beliebte Telenovela „Rote Rosen“ stattgefunden. Und das 13-köpfige ARD-Team um die beiden Hauptdarsteller Gerry Hungbauer und Hermann Toelcke war begeistert.

Heimlicher Star: Stralsund

„Die Stadt ist wie gemacht für Fernsehaufnahmen“, erklärt Dieter Zurstraßen, Pressesprecher der Serie. „Das Ozeaneum ist als Motiv unschlagbar, eingebettet in die Altstadt und die Hafenszene.“ Klar also, dass an den zwei Drehtagen im Museum und in seiner Nähe gedreht wurde. Achtung, Petz-Alarm! Wer nicht wissen möchte, wie es in der Serie weiter geht, muss die nächsten Zeilen einmal überspringen. Denn in das Ozeaneum hatte es Gerry Hungbauer in seiner Rolle als Thomas Jansen als Meeresbiologe verschlagen. „Doch nachdem sich die Frau meines Lebens entschieden hat, ohne mich nach New York zu gehen, hält es mich auch nicht in Stralsund, und ich kehre zurück nach Lüneburg“, erklärt Gerry Hungbauer, nachdem die Dreharbeiten am Samstagvormittag auf der Nordmole abgeschlossen sind. Also lässt er sich von seinem besten Freund Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) abholen...

Entspannte Dreharbeiten

„Ich war das letzte Mal 1983 in Stralsund“, verrät Hermann Toelcke. „Es hat sich eine Menge getan, die Stadt ist toll geworden.“ Da die Dreharbeiten gut liefen, konnte sich das Filmteam sogar einen kleinen Einblick verschaffen. „Wir waren Fischbrötchen essen, sind ein bisschen durch die Stadt gelaufen“, erklärt Romy Kiebel vom Ozeaneum, die das Filmteam an den beiden Tagen begleitete. „Wir hatten schon andere Klassenfahrten, die nicht so lustig waren“, sagt Hermann Toelcke mit einem Lachen. „Aber bei schönem Wetter macht das alles natürlich viel mehr Spaß.“

Apropos Spaß. Den hatte auch Nora Grandrath. Die Stralsunderin arbeitet im richtigen Leben beim Besucherservice des Ozeaneums, durfte bei den Dreharbeiten aber als Komparsin dabei sein. „Ich hatte nicht viel zu tun, musste nur einmal an Thomas vorbei laufen und ,Hallo.’ sagen. Aber es war spannend, zu sehen, wie das bei solchen Dreharbeiten läuft.“

Gedreht wurde auf der Nordmole, am Querkanal und im Ozeaneum. „Dort wurden sozusagen die Klassiker in Szene gesetzt“, sagt Romy Kiebel. „Als Kulisse dienten das Schwarmfischbecken, die Pinguin-Terrasse und die ,Riesen der Meere’-Ausstellung.“

Folgen Ende Juni zu sehen

Ende Juni wird Stralsund dann in den Folgen 2911 und 2912 zu sehen sein. Die beiden Schauspieler sind übrigens von Anfang an bzw. der zweiten Staffel dabei. Seit zwölf Jahren ist die Telenovela auf Sendung. „Das ist manchmal Akkordarbeit, aber es macht trotzdem noch Spaß“, sagt Hermann Toelcke. „Nämlich dann, wenn man sich gut versteht und auch mal die Kollegen mit einem Spaß überraschen kann, vor allem auch die Leute hinter der Kamera.“

Die meisten Szenen der Serie werden in Lüneburg gedreht, „aber es ist schön, wenn man mal rauskommt und so zum Beispiel solch schöne Ecken wie Stralsund kennenlernt“, sagt Gerry Hungbauer. Für ihn und Hermann Toelcke sei jedenfalls klar, dass sie die Stadt noch einmal privat und mit etwas mehr Ruhe besuchen möchten.

Serie mit Sogwirkung

Durchschnittlich 1,32 Millionen Zuschauer schauen die ARD-Telenovela „Rote Rosen“, die montags bis freitags um 14.10 Uhr läuft.

Seit 2006 wird die Serie ausgestrahlt, deren Geschichten in den meisten Fällen in Lüneburg spielen. Derzeit läuft die 16. Staffel.

Einmal im Jahr lädt der Sender zu einem Fan-Tag ein. „Da sehen wir dann mal die Menschen und nicht die Zahlen“, erklärt Dieter Zurstraßen. 70 Prozent der Zuschauer seien weiblich, aber altersmäßig sehr durchmischt.

Für die Folgen 2911 und 2912 ist Stralsund die Kulisse. Die Episoden werden Ende Juni ausgestrahlt.

Miriam Weber

Stralsund Litauer (22) jetzt in JVA Stralsund - Greifswald: Haftbefehl gegen Mercedes-Dieb

Er hatte sich mit einem gestohlenen Mercedes eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und wurde in Stolpe an der Peene gefasst: Jetzt wurde ein 22-jähriger Litauer einem Haftrichter in Greifswald vorgeführt. Jetzt sitzt er in Stralsund in Untersuchungshaft.

07.04.2019

Stralsunder für die 3D-Kaltverformung von Blechen präsentierte sich erstmals auf der weltgrößten Industriemesse.

07.04.2019

In der Ausstellung „Swedish Dads“ sind Fotos des schwedischen Fotografen Johan Bävman zu sehen. Er porträtierte Väter in Elternzeit. Bis zum 17. April sind die Bilder im Helios Hanseklinikum zu sehen.

07.04.2019