Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Drei Stralsunder Wildcats fehlen bei Doppelbelastung
Vorpommern Stralsund Drei Stralsunder Wildcats fehlen bei Doppelbelastung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:12 17.01.2019
Fehlen den Wildcats verletzungsbedingt: Birte Kaschützke, Lene Scheuschner und Rosa Ahrenberg (v.l.) Quelle: Niklas Kunkel
Anzeige
Stralsund

Das wird ein intensives Wochenende für die Stralsunder Volleyballerinnen: Die Wildcats empfangen am Sonnabend den Zweitliga-Vierten VfL Oythe, einen Tag später die Talente des VCO Schwerin. Zusätzlich zum Doppelspieltag erhöht der ausgedünnte Kader die Belastung für die Aktiven. Trainer André Thiel stehen mit Lene Scheuschner, Birte Kaschützke und Rosa Ahrenberg gleich drei Spielerinnen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

„Ich möchte voranstellen, dass wir am Wochenende stets sechs sehr gute Volleyballerinnen auf dem Platz haben werden“, bleibt Thiel trotz Verletzungssorgen optimistisch.

Dennoch wurmt das Verletzungspech zum ungünstigen Zeitpunkt. „Selbstverständlich ist es ärgerlich, auf die Drei verzichten zu müssen, am Doppelspieltag erst Recht“, sagt der Übungsleiter. Durch die Personalnot könnte Bentje Bornath, eigentlich als Libera aktiv, zur Außenangreiferin umfunktioniert werden.

Thiel zählt bei den Hürden am Wochenende auf die Unterstützung der Zuschauer, hofft, dass die Wildcats mit dem ersten Heimspiel im neuen Jahr sofort wieder Volleyball-Euphorie am Sund entfachen können. „Hoffentlich haben wir an beiden Tagen eine volle Hütte!“

Hoffnungen, dass die Wildcats beide Spiele positiv gestalten können, machen die Hinspiele. Sowohl in Oythe als auch in Schwerin gewannen die Stralsunderinnen jeweils mit 3:1. Die Ergebnisse zu wiederholen, wird hart. „Oythe kann in Hochphasen alles. Allerdings hatten sich auch ähnlich schwankenden Leistungen wie wir. Gegen den VfL entscheidet die Tagesform. Es gibt keinen Favorit“, weiß Thiel und schielt kurz auf Sonntag: „Mit einer mittelmäßigen Leistung wird’s auch im Derby schwierig. Schwerin wird bekanntermaßen im Laufe der Saison immer besser. Und das Spiel am Samstag schüttelst man auch nicht einfach so aus den Beinen.“

Trotz eventuell schwerer Glieder am Sonntag setzt Thiel voll auf Derbysieg gegen den VCO, bei dem mit Sanja Bruns und Frederike Schulz zwei Spielerinnen in die Heimat zurückkehren. Bruns kommt aus Bergen, Schulz ist gebürtige Stralsunderin. Anpfiff am Sonnabend ist um 17 Uhr, Sonntag um 16 Uhr in der Diesterweghalle.

VC-Nachwuchs im Finale geschlagen

Bei der Vorrunde des U-16-Landespokals mussten sich die Stralsunderinnen im Finale dem Schweriner SC erst im Tie-Break geschlagen geben 1:2 (22:25, 25:22, 10:15).

Am Sonntag gelang der VC-Reserve ein souveräner Sieg gegen PSV Neustrelitz II (3:0), kurz darauf setzte es aber eine Pleite gegen JSV Grimmen II (1:3).

Horst Schreiber

Eine böse Überraschung erlebten die Kontrolleure der Stadtverwaltung auf dem Spielplatz in Devin. Umweltsünder hatten hier neben Tapeten auch Asbest-Rreste entsorgt. Die Stadt Stralsund erstattete Anzeige.

17.01.2019
Stralsund Regionalausscheid Jugend musiziert - Stralsund mit 40 jungen Musikern vertreten

Der Wettbewerb führt musizierende Kinder und Jugendliche sowie ihre Pädagogen in den Solowertungen Streicher (Geige, Bratsche und Violoncello), Akkordeon, Gesang-Pop und Schlagzeug sowie in den Ensemblewertungen Duo für Klavier und ein Blasinstrument, Vokalensemble, Gitarrenensemble und Alte Musik zusammen.

17.01.2019

Die Insel präsentiert das Logo und das Motto des diesjährigen Landeserntedankfestes in MV. Das Fischhaus Hafenkater in Vitte ist erstmals bei der weltgrößten Verbrauchermesse mit von der Partie.

17.01.2019