Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Täter knackten Gemeindebüro und Kita
Vorpommern Stralsund Täter knackten Gemeindebüro und Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 30.04.2019
Im Landkreis Vorpommern-Rügen hat es an den vergangenen Tagen mehrere Einbrüche gegeben. Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Stralsund

An den vergangenen Tagen wurden im Landkreis Vorpommern-Rügen mehrere Einbrüche gemeldet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, drangen unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte in Karnin ein. Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen dem 26. April um 16 Uhr und dem 29. April um 05.45 Uhr. Die Einbrecher drangen auf der Suche nach Wertgegenständen durch ein Fenster in das Gebäude ein. Dabei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro

Bargeld gestohlen

Einbrüche wurden nach dem Wochenende auch aus Trinwillershagen gemeldet. Während es in der Kindertagesstätte bei einem Sachschaden blieb (rund 1000 Euro) wurde aus einer Physiotherapiepraxis und dem Gemeindebüro auch Bargeld gestohlen.

In Klevenow wurde ein Baucontainer auf einer Baustelle aufgebrochen. Diverse elektrische Geräte aus dem Container wurden entwendet. Außerdem zapften die Täter Diesel aus den Baumaschinen, die auf der Baustelle standen, ab. Der Gesamtschaden wird auf 11 000 Euro geschätzt.

Hoher Sachschaden

In Drechow versuchten Unbekannte auf einer Baustelle am Umspannwerk in ein Aufenthaltsgebäude einzudringen, was ihnen offenbar jedoch nicht gelang. Dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Jens-Peter Woldt

Nachdem ein Exposé zum Verkauf des Hafens an der Stralsunder Schwedenschanze für 7,5 Millionen Euro aufgetaucht ist, lässt sich nun abschätzen, wie hoch der Gewinn wäre, wenn eine Veräußerung zu diesem Preis gelingt. Die Stadtverwaltung hatte den Hafen 2014 für 615 000 Euro abgegeben.

30.04.2019
Stralsund Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Stralsund - Saisonauftakt sorgt für Aufschwung

Im Landkreis Vorpommern-Rügen sinkt die Quote der Beschäftigungtslosigkeit auf 7,9 Prozent. Das ist der niedrigste April-Wert seit der Wiedervereinigung. Derzeit sind 8894 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet.

30.04.2019

Bei Zusammenstößen in Stralsund sind am Montag drei Menschen verletzt worden. Ein Mann musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

30.04.2019