Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Feuerteufel zünden in Stralsund Sperrmüll an: Auto beschädigt
Vorpommern Stralsund Feuerteufel zünden in Stralsund Sperrmüll an: Auto beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 11.07.2019
Die Berufsfeuerwehr Stralsund hat in der Nacht zu Donnerstag einen Brand gelöscht. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Stralsund

In der Nacht zu Donnerstag ist es in Stralsund zu einem Feuer mit Sachschaden gekommen. Anwohner in der Kedingshäger Straße alarmiert gegen 23.30 Polizei und Feuerwehr, als sie die Flammen bemerkten.

Wie die Polizei berichtete, wurde das Feuer bereits um 00.08 von der Berufsfeuerwehr gelöscht. Durch den Brand wurden ein Auto, drei Mülltonnen und zwei Zaunfelder eines Müllablageplatzes beschädigt.

Spuren deuten auf Brandstiftung

Aufgrund der Spurenlage sei von einem vorsätzlichen Herbeiführen eines Brandes auszugehen, so die Beamten. Der Kriminaldauerdienst hat die Spuren vor Ort gesichert. Insgesamt wird der Sachschaden auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

RND/sal

Das 700 Jahre alte Gebäude soll Stück für Stück saniert und umgebaut werden. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt liegen bei knapp sechs Millionen Euro. Das Haus wird für anderthalb Jahre geschlossen bleiben.

10.07.2019

Das Auto war nicht mehr zu retten. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Ermittlung der Brandursache kam ein Sachverständiger für Brandursachenermittlungen zum Einsatz.

10.07.2019

Oft fallen Menschen auf sogenannte Enkeltricks herein. In Vorpommern trafen Betrüger diese Woche jedoch auf aufmerksame Menschen. Sie schöpften in den unterschiedlich gelagerten Fällen Verdacht und meldeten die Betrugsmaschen an die Polizei.

10.07.2019