Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fünfte Landkino-Saison startet mit neuer Spielstätte
Vorpommern Stralsund Fünfte Landkino-Saison startet mit neuer Spielstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.10.2018
Anzeige

Niepars. Die Abende werden länger und laden zum Filmekieken ein – es ist wieder Landkino-Zeit. Der Nieparser Verein startet bereits in seine fünfte Saison. Und da kam als Auftakt am Freitag mit Zarrendorf gleich ein neuer Spielort dazu. Heute läuft der Beamer um 19.30 Uhr im Dörphus Langendorf. Und am morgigen Donnerstag wird gemütlich im Klausdorfer Vorpommernhus geglotzt (Start 20 Uhr).

Eric (Jonas Dassler), Theo (Leonard Scheicher), Lena (Lena Klenke), Paul (Isaiah Michalski) und Kurt (Tom Gramenz) mit ihren Mitschülern in einer Szene des Films „Das schweigende Klassenzimmer“. Der Film kam im März in die Kinos und wird nun vom Landkino gezeigt. Quelle: Foto: Dpa/julia Terjung

Für den Saisonauftakt haben sich die Kinofreunde einem filmischen Höhepunkt ausgeliehen: „Das schweigende Klassenzimmer“. Der Streifen erzählt ein zutiefst bewegendes Kapitel aus dem Tagebuch des Kalten Krieges, basierend auf den persönlichen Erlebnissen und der gleichnamigen Buchvorlage von Dietrich Garstka – einer der insgesamt 19 ehemaligen Schüler, die 1956 mit einer einfachen menschlichen Geste einen ganzen Staatsapparat gegen sich aufbrachten.

Auf der Mobil-Kinoleinwand zu erleben sind Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Anna Lena Klenke, Isaiah Michalski, Jonas Dassler, Ronald Zehrfeld, Florian Lukas, Jördis Triebel und Michael Gwisdek. Für Regie und Drehbuch zeichnete Lars Kraume verantwortlich (Gewinner Deutscher Filmpreis 2016 für „Der Staat gegen Fritz Bauer“).

Natürlich haben die Filmfreunde viel vor. So soll demnächst auch ein Auto auf den Hof rollen, mit dem Technik zum Veranstaltungsort gebracht werden kann.

Zu den geplanten Jahres-Höhepunkten gehört auch der Defa-Filmabend in Klausdorf. „Unser Publikum wünscht sich da immer einen Film von uns. Diesmal zeigen wir ,Für die Liebe noch zu mager?’“, verrät Ines Meinke. Die Obermützkowerin ist stellvertretende Vorsitzende des Landkino- Vereins. Der hatte zwar offiziell in den letzten Wochen Sommerpause, aber die ging nicht ohne Filme ab. „Wir haben zum Sommerkino in die Zingster Scheune eingeladen. Das war von Freitagabend bis Sonntagmittag Filmgucken mit interessanten Gästen. Über 100 Leute rannten uns die Bude ein. Das war einfach toll, vielleicht auch, weil alle ganz locker drauf waren, viele eben in Urlaubsstimmung.“

Und im September war Landkino ein Programmpunkt in Parow bei „Gutshaus airleben“. „Die Parower Minimanufaktur wollen wir auch in unsere Spielorte mit aufnehmen. Nur mit dem Kino-Open-Air in Niepars hatte es dieses Jahr nicht geklappt.

Als vor ein paar Jahren die Idee geboren wurde, Filme auch auf dem platten Land in Klubkino-Atmosphäre anzubieten, hatte sich wohl keiner der Beteiligten erträumt, dass sich die Leute um einen Kinoabend mit dem Landkino-Verein reißen würden. Was 2014 im Domizil des Obermützkower Freizeitvereins ganz klein begann, hat sich mittlerweile auf viele Spielstätten ausgedehnt. Zuletzt kamen die Prohner Aula, das Dorfgemeinschaftshaus in Pantelitz und der Jugendklub Zarrendorf dazu.

Angefangen haben die Kinofreunde, die 2015 einen Verein gründeten, der 2016 ins Vereinsregister eingetragen wurde und mittlerweile elf Mitglieder zählt, mit geborgter Technik. Man war immer auf den Veranstalter angewiesen. Im März 2017 hatte das dann ein Ende. 14000 Euro wurden investiert. Drei verschieden große Leinwände, Lautsprecher, Beamer und Laptop wurden dafür angeschafft. 10500 Euro gab es aus dem Leader-Topf, und beim Eigenanteil halfen nicht nur Sponsoren, sondern auch die Gemeinde Niepars mit rund 1500 Euro. Der Verein ist Mitglied im Landesverband Filmkommunikation, das ist nicht nur für die Auswahl der Streifen, sondern auch für die rechtliche Absicherung entscheidend.

Landkino-Verein erobert Vorpommern

2014 begann im Obermützkower Freizeitverein die erste Filmvorstellung des Landkino-Vereins – mit geborgter Vorführtechnik.

11 Mitglieder hat der Nieparser Verein, der 2016 ins Vereinsregister eingetragen wurde. Vorsitzende ist Andrea Baranowski, Vize Ines Meinke.

Mehrfach wurde der Verein durch EU-Förderung unterstützt, so dass zum Beispiel Technik angeschafft werden konnte. Demnächst kommt ein Auto dazu, um die Technik zu transportieren.

10 Kino-Stationen gab es bisher für den Verein: Freizeitverein Obermützkow, Niepars open air, Klausdorf Vorpommernhus, Jugendklub Zarrendorf, SOS-Kinderdorf Grimmen, die Dorfgemeinschaftshäuser in Wendorf, Langendorf und Pantelitz, die Prohner Aula und die Zingster Scheune standen im Veranstaltungskalender. Die Minimanufaktur Parow kommt demnächst jetzt dazu.Infos: www.landkino-online.de

Ines Sommer

Die Leistungsschau wird heute um 11 Uhr im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald eröffnet

17.10.2018

Oldienacht startet am 20. Oktober um 20 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse

17.10.2018

Die familiengeführte Braun- Beteiligungsgesellschaft hat Anteile an einem Konkurrenten in der Trockenobst-Branche Vorpommerns übernommen, nachdem beide Unternehmen zuvor im Streit miteinander gelegen hatten.

17.10.2018