Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund „Gorch Fock I“ wird Sonnabend zur Volkswerft geschleppt
Vorpommern Stralsund „Gorch Fock I“ wird Sonnabend zur Volkswerft geschleppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 17.04.2015
Blick auf das Segelschiff „Gorch Fock I“ im Hafen von Stralsund. Am Sonnabend soll die Bark zur Volkswerft geschleppt werden.
Blick auf das Segelschiff „Gorch Fock I“ im Hafen von Stralsund. Am Sonnabend soll die Bark zur Volkswerft geschleppt werden. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Der Werftaufenthalt der „Gorch Fock I“ in Stralsund musste erneut verschoben werden. Der Grund: Es war am Donnerstag zu windig.

Wulf Marquard vom Eignerverein Tallship Friends erklärte, dass während der Überführung höchstens Windstärke 3 herrschen darf.

Die Bark soll nun am Sonnabend während der Mittagsöffnung der Ziegelgrabenbrücke zur Volkswerft geschleppt werden. Bereits gegen 11 Uhr legt sie an der Ballastkiste ab.

Im Trockendock soll sie für ein neues Schwimmfähigkeitszeugnis fit gemacht werden. Das ist alle sieben Jahre notwendig und wird vom Germanischen Lloyd ausgestellt.

Die Bark lief 1933 als Schulschiff der Reichsmarine bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel, wurde Kriegsbeute der Sowjetunion und gehörte später der Ukraine.

2003 kaufte Tallship Friends den Dreimaster und brachte ihn in seinen alten Heimathafen Stralsund zurück. Jetzt will die Hansestadt das Schiff erwerben.



Jens-Peter Woldt