Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hansestadt will „Gorch Fock“ kaufen
Vorpommern Stralsund Hansestadt will „Gorch Fock“ kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 29.03.2014
Die „Gorch Fock“ (I) liegt seit 2003 an der Ballastkiste im Stralsunder Hafen. Der Bürgermeister der Hansestadt will die Bark nun kaufen.
Die „Gorch Fock“ (I) liegt seit 2003 an der Ballastkiste im Stralsunder Hafen. Der Bürgermeister der Hansestadt will die Bark nun kaufen. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Stralsund

Das schlug am Donnerstagabend ein wie eine Bombe: In einem Nebensatz erklärte Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow während des Wirtschaftsforums, die Hansestadt wolle die „Gorch Fock“ (I) kaufen.

Die Bark, die seit 2003 dem Verein Tall-Ship Friends gehört, soll so zu einem dauerhaftes Stralsunder Wahrzeichen werden. Möglicherweise reagierte Badrow auf immer wiederkehrende Gerüchte, Rostock wolle den Traditionssegler an die Warnow holen.Das wurde bislang allerdings von Tall-Ship Friends immer dementiert.

Wulf Marquard, Mitbegründer des Eignervereins und über die Jahre treibende Kraft bei den Bemühungen, den Dreimaster wieder flott zu bekommen, äußerte sich gegenüber der OZ nicht zu dem Thema, da er derzeit nicht Vorstandsmitglied sei. Sven Krumbügel aus dem Führungsgremium des Vereins erklärte: „Die Absicht ehrt uns.“ Die Stadt sei immer erster Ansprechpartner, wenn es um die Zukunft des Schiffes gehe.



Jens-Peter Woldt