Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund „Heißer Sommer“: Konzert-Lesung in Velgaster Aula
Vorpommern Stralsund „Heißer Sommer“: Konzert-Lesung in Velgaster Aula
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 30.05.2019
Der DEFA-Film „Heißer Sommer“ wird 50. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Velgast

Auf eine besondere Veranstaltung dürfen sich die Velgaster am Sonnabend freuen. Ab 20 Uhr beginnt in der Aula des Gemeindezentrums die „Konzert-Lesung“ – und diese hat ein Jubiläum zum Anlass: Der DEFA-Kultfim „Heißer Sommer“ wird 50. Seine Stars Chris Doerk und Frank Schöbel haben sich zu DDR-Zeiten in die Herzen vieler Fans gesungen. Die Musik zum Film komponierten Gerd und Thomas Natschinski.

In der „Konzert-Lesung“ präsentieren Christine Dähn, bekannt als einstige Moderatorin des Jugendradios DT64, und Thomas Natschinski Songs aus dem Kultfilm sowie humorvolle und emotionale Geschichten über die Protagonisten, von den Dreharbeiten und eben auch über die Komponisten der Filmmusik.

Eine absolute Vater und Sohn Novität brachten Gerd und Thomas Natschinski vor 50 Jahren zustande. Sie arbeiteten künstlerisch das erste und einzige Mal für den Film „Heißer Sommer“ zusammen. Thomas war gerade 19 Jahre alt und Student der Hochschule für Musik „Hanns EislerBerlin. Dass dieser Film in der Geschichte einmal Kult werden würde, ahnte damals noch keiner.

Die Arbeit an der Filmmusik teilten sich die Natschinskis, nicht aber den Flügel. Gerd komponierte im Erdgeschoss des Hauses in Wendenschloß in seinem Arbeitszimmer auf seinem Blüthner-Instrument und Thomas schrieb in seinem Reich unter dem Dach und nutzte dazu einen eine Bösendorfer Flügel _ seine zweite Geliebte, wie er das nannte. Zu beginn des Studiums hatte Gerd seinem Sohn dieses wertvolle Instrument überlassen mit dem Wunsch, die schönsten Melodien darauf zu komponieren. Dass er dabei insgeheim an Musicalmelodien dachte, lässt sich heute nur vermuten. Gesagt hat es der Musicalkönig Gerd Natschinski seinem Sohn nie.

Thomas komponierte auf diesem Bösendorfer niedrig geschätzt 500 Balladen, Blues, Rocksongs und auch viele Filmmusiken. Eines hat er dabei tatsächlich wahr gemacht – viele außergewöhnliche und großartige Songs wie das schönste Liebeslied der DDR „Berührung“ komponiert. Vor seinem Tod erzählte Gerd Natschinski dem künstlerischen Leiter des Filmmusicals „Heißer Sommer“, Thomas Bürkholz, dass er sich oft gefragt hat: „Wo nimmt der Thomas diese Melodien her?“

Die Journalistin und DT64 Moderatorin Christine Dähn hat zu Lebzeiten mit Gerd Natschinski im Block B des Hörfunks ein großes Interview geführt und später über Thomas Natschinski die Biografie „Verdammt, wer hat das Klavier erfunden“ verfasst. Aus dem Reichtum der vielen informativen und musikalischen Erinnerungen an Vater und Sohn Natschinski ist nun diese Veranstaltung entstanden. Das Filmmuseum Potsdam hatte angefragt, ob es nicht eine Konzert-Lesung zum Thema „50 Jahre ,Heißer Sommer’ – der Kultfilm“ geben könne. Vom Ergebnis der Arbeit daran könne sich die Velgaster und alle Filmfans am Sonnabendabend im Gemeindezentrum überzeugen.

Tickets: Karten können telefonisch unter 038324/72 75 nachgefragt werden.

Jörg Mattern

Die Feuerwehrleute von Velgast (Vorpommern-Rügen) leisteten 2018 tausende Stunde ehrenamtlicher Arbeit bei der Brandbekämpfung, aber auch der Absicherung von Großveranstaltungen wie dem Sundschwimmen.

30.05.2019

Die Glasfront des Gebäudes in der Mariakronstraße in Stralsund wurde in der Nacht zum Donnerstag mit Graffiti beschmiert. Die Polizei schnappte zwei Tatverdächtige.

30.05.2019

Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes sind Achtklässler der IGS Grünthal nach Martinique gereist. Dort haben sie gemeinsam mit Jugendlichen aus fünf anderen Ländern zusammen gearbeitet und vor allem – jede Menge Spaß gehabt.

30.05.2019