Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hochschule Stralsund hält Zahl der Studenten auf Vorjahresniveau
Vorpommern Stralsund Hochschule Stralsund hält Zahl der Studenten auf Vorjahresniveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:11 18.09.2019
Optimistischer Start in das Wintersemester an der Hochschule Stralsund. Am Montag nahmen die Erstsemester für das Gruppenfoto auf dem Campus Aufstellung.. Quelle: Claudia Rahn/HOST
Anzeige
Stralsund

Mit einem Festakt ist die Hochschule Stralsund (HOST) am Dienstag in der Kirche St. Marien in das neue Studienjahr 2019/20 gestartet. Insgesamt haben sich für das Wintersemester 2230 junge Frauen und Männer aus ganz Deutschland, Europa und Asien für einen der 28 Bachelor- und Master-Studiengänge eingeschrieben. Etwa zwölf Prozent der Studenten kommen aus dem Ausland, um am Strelasund einen wissenschaftlichen Abschluss zu erwerben.

Stabiles Niveau

Aus Sicht von Hochschulrektorin Prof. Petra Maier hat die Hochschule Stralsunddamit ihre Studierenden-Zahlen gegenüber dem Vorjahr auf einem stabilen Niveau halten können. Dazu tragen auch etwa 600 Erstsemester-Studenten bei, die auf der Immatrikulationsfeier in St. Marien begrüßt wurden.

Anzeige

Akademischer Marsch durch die Altstadt

Der akademische Zug stoppte auf dem Weg zur Immatrikulationsfeier im Rathausdurchgang, um Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) mit in die Marien-Kirche zu nehmen. Auf dem Foto zwischen den Fahnen (v.l.): Landrat Stefan Kerth (SPD), Prof Petra Maier, Rektorin HOST, Bettina Martin (SPD) Bildungsministerin MV, Prof. Wolfgang Schareck, Rektor Uni Rostock, und Stralsunds Oerbürgermeister.  Quelle: Jörg Mattern

Auftakt für den Festakt war der vor drei Jahren erstmals iniziierte akademische Marsch von Studenten, Professoren und Hochschulmitarbeitern sowie Vertretern von Politik und Wirtschaft durch die Stralsunder Altstadt. Mit im Zug diesmal unter anderem auch Bettina Martin (SPD), Bildungsministerin MV, Landrat Stefan Kerth (SPD) und Prof. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock. Auf dem Weg zur Marienkirche wurde traditionell Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) abgeholt. Der Zug symbolisiert damit unter anderem auch die gute Einbindung der Hochschule in Hansestadt und Gesellschaft.

Studium mit Praxisbezug

Rektorin Petra Maier verwies auf die durch die Fachhochschulen in Deutschland seit 50 Jahren erfolgreich praktizierte Umsetzung der Idee von angewandter Wissenschaft. An die neuen Studierenden gewandt sagte Maier: „Sie werden nah an der Praxis studieren und haben die Möglichkeit, diese Praxis selbst mitzugestalten.“ Nicht zuletzt seien 9271 gut ausgebildete Absolventen in den 28 Jahren des Bestehens der Stralsunder Hochschule ein Beweis dafür.

Auszeichnungen für die Besten

Wie erfolgreich die besten Studenten dabei sein können, zeigte sich bei der Übergabe von Studienpreisen. So zeichnete Dietmar Eifler, Vorsitzender des Hochschulfördervereins, Kathrin Then, Bachelor-Studentin im 5. Semester Motorsport-Engeneering, für ihren Leistungsdurchschnitt von 1,6 nach 18 absolvierten Prüfungen aus. Madita Kern, Bachelor-Studentin Leisure and Tourism Management im 5. Semester, erhielt aus der Hand von Torsten Grundke, stellvertretender Vorsitzender der IHK Rostock, einen Studienpreis für ihren Notendurchschnitt von 1,1 nach 23 Prüfungen. Und dass es noch besser geht, bewies Lorenz Roessner, Bachelor-Student Elektrotechnik im 5. Semester mit 1,0 nach 18 Prüfungen. Dafür erhielt er die Auszeichnung der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern aus den Händen von Karsten Proksch.

Bedarfsgerechte Forschung

Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) ermunterte die Erstsemester mit ihrer eigenen Erfahrung: „Das Studium hat mir eine Welt eröffnet, die mir sonst verschlossen geblieben wäre.“ Sie bescheinigte der Hochschule Stralsund das anwendungsorientierte Arbeiten in der Lehre und eine bedarfsgerechte Forschung.

Lesen Sie auch: Shell-Eco-Marathon in London: Stralsunder Hochschul-Team ist Europameister!

Das sind die beliebtesten Studienfächer an der Uni Rostock – und die unbeliebtesten

Studienstart in Wismar: IT-Sicherheit, Schauspiel, Pädagogik sehr begehrt

600 Erstsemester-Studenten an der Hochschule begrüßt

Von Jörg Mattern