Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Jedes vierte Auto hat große Mängel
Vorpommern Stralsund Jedes vierte Auto hat große Mängel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:08 10.11.2015
Mario Paulinius (38) vom Tüv Nord in Stralsund weiß, dass das Licht bei der Hauptuntersuchung häufig Probleme macht.
Mario Paulinius (38) vom Tüv Nord in Stralsund weiß, dass das Licht bei der Hauptuntersuchung häufig Probleme macht. Quelle: Reik Anton
Anzeige
Stralsund

Kaputtes Licht, defekte Bremsen, löchriger Öltank: Nahezu jedes vierte Auto in Stralsund wies bei der Hauptuntersuchung erhebliche Mängel auf. Sie hätten „unverzüglich“ repariert werden müssen. Das geht aus dem aktuellen Report des Technischen Überwachungsvereins (Tüv) Nord hervor.

Die Top-Drei der Problemstellen an einem Auto führt das Licht an, gefolgt von den Bremsen und dem Thema „Umweltbelastung“. „Damit sind leckende Ölwannen, Kühlwasserverlust oder auch eine undichte Auspuffanlage gemeint“, erklärte Mario Paulinius, Leiter der Stralsunder Tüv-Station am Carl-Heydemann-Ring, am Montag.

Laut Paulinius handelt es sich um einen erheblichen Mangel, wenn die Sicherheit des Autos nicht mehr gewährleistet ist. „Dazu gehört unsachgemäßes Licht, das den Gegenverkehr blenden kann oder auch abgefahrene Reifen ohne Profil.“

24 Prozent aller Autos, die zwischen Juli 2014 und Juni 2015 bei den Stralsunder Prüfern vorfuhren, bekamen beim ersten Durchgang keine neue Plakette. „Das ist schon ein hoher Wert. Aber seit 2011/12 hat sich das deutlich gebessert. Damals lagen wir bei 35 bis 38 Prozent“, erinnert sich Paulinius. Mittlerweile würden viele vor der Hauptuntersuchung ihren Wagen in einer Werkstatt durchchecken lassen.



Reik Anton