Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Jugendmeister in Stralsund geehrt
Vorpommern Stralsund Jugendmeister in Stralsund geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 28.02.2019
Die Nachwuchssportler aus MV durften in der Stralsunder Brauerei ihre Ehrungen für die Leistungen im vergangenen Jahr entgegennehmen. Die ausgezeichneten Sportler mussten ordentlich zusammmenrücken, um auf ein Gruppenfoto zu passen. Quelle: foto: horst Schreiber
Stralsund

Am Rand des Gruppenfotos stehen Birgit Hesse, Landesministerin für Wissenschaft, Bildung und Kultur, Stefan Sternberg, Landrat von Ludwigslust-Parchim und Vorsitzender der Sportjugend MV, sowie Kreissportbund-Chef von Vorpommern-Rügen Andreas Boehk. In der Mitte drängen sich die Protagonisten des Abends, rund 50 Nachwuchssportler, zusammen im Saal der Alten Brauerei in Stralsund und setzen ihr Siegerlächeln auf.

Zuvor hatten die drei Gastgeber die Talente für deren Spitzenergebnisse 2018 ausgezeichnet. „Das sind beeindruckende Leistungen, die wir hier ehren. Ihr Sportler seid Botschafter für MV. Deswegen ist diese Würdigung extrem wichtig“, eröffnete Sternberg am vorigen Samstagabend die Ehrung Deutscher Jugend- und Juniormeister.

Hesse stimmte ein: „Ich habe großen Respekt vor unser Sportjugend! Sie alle haben einen Job namens Sport und dann noch diesen ,lästigen Nebenjob‘ namens Schule. Das unter einen Hut zu bekommen, ist eine große Aufgabe.“

Malte Propp vom TC Fiko Rostock genoss das Event. „Diese Veranstaltung ist wichtig. Hier kommen wir nochmal mit anderen Sportlern zusammen. Schön, dass wir auf diese Weise geehrt werden.“ Für den Läufer war es die erste und gleichzeitig letzte Nachwuchsehrung. Der 19-Jährige erzielte im vergangenen Jahr auf allen Distanzen zwischen 800 und 10 000 Meter persönliche Bestzeiten. Zudem gewann er in seiner Heimat den Deutschen Meistertitel (U 20) über 5000 Meter. „Vor heimischer Kulisse zu gewinnen, war natürlich der Höhepunkt des Jahres“, ließ Propp Revue passieren. Für den Rostocker hätte es noch höher hinaus gehen können. Er wollte zur Cross-Europameistschaft, doch eine Knieverletzung bremste ihn im Spätsommer aus. „Aber jetzt komme ich langsam wieder in Fahrt“, gab sich Propp angriffslustig.

Eigentlich hätten sich noch mehr junge Leute auf dem Gruppenfoto drängen sollen. Geladen waren 127 Athleten. Doch viele Sportler konnten ihren Ehren-Pin der Sportjugend nicht persönlich entgegennehmen.

Einer davon war Ben Ernst. Der Speedway-Fahrer aus Zarrendorf, der sowohl bei MC Nordstern in Stralsund als auch beim MC Güs­trow aktiv ist, wurde 2018 Juniorenweltmeister in der 250-ccm-Klasse. Der 15-Jährige war gerade erst aus dem australischen Adelaide wiedergekommen, war dort auf Trainingsreise. Ernst war Sparringsfahrer bei mehreren Rennen – und konnte beeindrucken! Gleich im ersten Wettkampf fuhr er auf Rang eins, holte wie Lokalmatador Liam May zehn von zwölf Punkten. „Ich hatte jede Woche ein bis zwei Trainings und habe neue, anspruchsvolle Bahnen kennengelernt. Solche gibt es in Deutschland nicht. Die Bahnen in Australien sind sehr schmal und spitz zugleich“, erzählt Ernst über seinen ersten Aufenthalt in Down Under.

„Ein riesiger Dank geht an Oma und Opa und meine Eltern, die mir diesen Trip ermöglicht haben. Ich konnte in Australien tolle Erfahrungen sammeln“, bedankt sich der 15-Jährige, der in Adelaide mit seinem Großeltern für drei Wochen bei Bekannten unterkam.

Für Ernst steht im Juli die Titelverteidigung bei der Weltmeisterschaft an. Im August folgt die EM. Da will er wieder auf dem Treppchen landen. Vielleicht schafft es das Speedway-Talent ja dann 2020 auf das Gruppenfoto der Sportlerehrung.

Niklas Kunkel

Die Stralsunder Volleyballer empfangen am Samstag die SG HSG Turbine Greifswald und Grün-Weiß Rostock zum Heimspieltag in der Verbandsliga in der Schillsporthalle.

28.02.2019

Nach zwei schweren Unfällen auf der Ostsee vor Rügen gelten seit Dienstag für Schiffe ab 20 Metern Länge neue Regeln, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund mit. Die Meldepflicht betraf zuvor nur große Schiffe.

01.03.2019

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Friedrich-Naumann-Straße in Stralsund werden am kommenden Montag fortgesetzt. Bis 31. August soll alles fertig sein.

28.02.2019