Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mit dem eigenen Handwerk Spuren hinterlassen
Vorpommern Stralsund Mit dem eigenen Handwerk Spuren hinterlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 13.11.2019
Johanne Wahl aus Stralsund erlernt den Beruf der Segelmacherin. Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Mit einem Handschuh, der den Handballen schützt, drückt Johanne Wahl die Nadel in den festen Segelstoff. „Das ist körperlich nicht so anstrengend, es ist viel mehr eine Frage der Technik“, erklärt sie. „Das, was Kraft erfordert, ist der Bewegen der Stoffmassen.“ Die 21-Jährige erlernt den Beruf der Segelmacherin. Kein Selbstläufer, wie sie sagt. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Handwerk in vielen Bereichen noch nicht offen für Frauen ist.“

Alternative Handwerksberufe

Dass sie etwas mit den eigenen Händen schaffen möchte, wurde Johanne Wahl klar, nachdem sie nach ihrem Schulabschluss für ein Jahr in der Spielkartenfabrik gearbeitet hatte. „Das hat mich sehr geprägt, denn dort wurde mir bewusst, dass das Handwerkliche genau meins ist.“ Deshalb entschied sich die Stralsunderin, ein Jahr bei der Jugendbauhütte zu arbeiten, um weitere Erfahrungen zu sammeln. „So konnte ich bei dem Restaurator Reinhard Labs eine Menge lernen und wusste danach, dass ich gern Tischlerin werden möchte.“ Doch wenn man die Region nicht verlassen möchte, stößt man mit diesem Berufswunsch an Grenzen. „Es war einfach keine Stelle zu bekommen.“ Also schaute sich die engagierte junge Frau nach Alternativen um – und begann schließlich bei Dieter Horstmann in der Segelwerkstatt Dimension Sails eine Ausbildung.

Das ist mittlerweile anderthalb Jahre her und Johanne Wahl fühlt sich wohl. „Ich dachte früher immer, dass ich nähen kann. Aber tatsächlich habe ich das erst hier gelernt“, erinnert sie sich mit einem Lachen. Nicht nur Segel entstehen unter ihren Händen, sondern auch Planen, Persenningen oder Sprayhoods. „Das Besondere bei uns ist, dass wir tatsächlich noch mit Hand zuschneiden. Es ist krass, was wir manchmal so an Massen bewegen. Das kann schon überwältigend sein.“ Um alles noch besser zu verstehen, lernt Johanne Wahl das Segeln. „Ich bin davon überzeugt, dass das als Segelmacherin absolut notwendig ist, deshalb ist das derzeit mein großes Projekt.“

Stolz für die eigenen Arbeiten

Neben den handwerklichen Grundlagen habe sie auch gelernt, räumlich zu denken – und mit Menschen umzugehen. „Wir haben hier mit so vielen unterschiedlichen Leuten zu tun, da nimmt man eine Menge mit.“ Ein weiterer Vorzug des Berufs: „Man ist bei Wind und Wetter und Sommer und Winter draußen.“ Doch das Schönste sei, dass man etwas entstehen lassen kann. Und das seien auch manchmal ganz verrückte Sachen. „Im Moment arbeite ich daran, Transporttaschen für ein Einrad zu nähen“, erzählt sie begeistert. Derjenige, der das bestellt hat, möchte gern mit dem Einrad eine Reise um die Welt machen. „Und meine Taschen wären dann dabei“, sagt Johanne Wahl und erklärt, dass man für die Sachen, die man mache, Stolz und Liebe entwickle. „So kann ich meine Spuren hinterlassen.“

Apropos Spuren hinterlassen. Das ist Johanne Wahl auch in ihrer Heimatstadt Stralsund wichtig, die sie nicht verlassen möchte. „Zum einen bin ich sehr familienverbunden, zum anderen ist das Schöne an Stralsund, dass man hier eine Menge bewegen kann.“ Unter anderem engagiert sie sich – vor allem handwerklich – in der Villa Kalkbrennerei.

Von Miriam Weber

Die Insel ist am Freitag zum vierten Mal beim „Bundesweiten Vorlesetag“ dabei. Der ist Teil der mittlerweile 3. Hiddenseer Büchertage vom 14. bis 16. November.

13.11.2019

Nach langer Bauzeit stehen in Tribsees die letzten Abnahmen an dem Dreigeschosser an. Bürgermeister Zieris: „Eröffnungstermin noch in diesem Jahr wäre wünschenswert.“

13.11.2019

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes für die Sparkassse Vorpommern hat sich am Dienstag konstituiert. Die Gremien wurden per Wahl neu besetzt. Im Ergebnis bekleidet Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder das Spitzenamt des Verbandsvorstehers.

13.11.2019