Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Konzertsommer lockt in die Kirche Pütte
Vorpommern Stralsund Konzertsommer lockt in die Kirche Pütte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 27.06.2019
2015 wurde die Orgel in Pütte restauriert. Auch diesen Sommer lädt sie zu Konzerten ein. Quelle: privat
Anzeige
Pütte

Die Fans werden ihn schon sehnsüchtig erwarten, den Konzertsommer in Pütte, denn Liebhaber von Stralsund bis Barth oder grimmen wissen: Die kleine Dorfkirche eignet sich bestens für solche Veranstaltungen, und das nicht nur wegen der Orgel.

Am Sonntag um 17 Uhr steht nicht nur die erste musikalische Reise dieses Sommers auf dem Programm, sondern die Besucher erleben auch eine Premiere, sozusagen ein Heimspiel: Erstmals steht nämlich der Chor der Kirchengemeinde Pütte-Niepars im Mittelpunkt. Bisher umrahmte die Gruppe Gottesdienste und Jubiläen oder sorgte für Adventsmusik. Nun haben die 16 Sängerinnen und Sänger, die dreistimmig auftreten, fleißig geübt und wollen acht bis zehn Titel präsentieren. Einstudiert unter der Leitung von Katharina Kühne-Schnittler aus Greifswald.

„Die Leute werden von uns geistliche Titel ebenso hören wie Volkslieder. So wird zum Beispiel ,Im schönsten Wiesengrunde’ erklingen“, verrät Pastor Stefan Busse, der natürlich im Ensemble mitsingt. Der Chor vereint übrigens auf der Bühne Mitglieder der evangelischen Gemeinde, Katholiken und Sänger, die keiner Gemeinde angehören, aber Spaß an diesem Hobby haben.

Besonders freut sich Stefan Busse aus Pütte, dass dieses sommerliche Konzert durch ein Flöten-Trio, das auch Solo-Titel spielt, bereichert wird. Und da können sich die Gäste des Abends auch auf ein Gemeinde-Mitglied freuen.

Weiter geht die musikalische Reise am 11. August. Um 17 Uhr gibt es eine reine Gesangsvorstellung mit der Gruppe „Varatio Delectat“, und die verspricht zum wiederholten Male viel Abwechslung in der Kirche. „Man muss sich das so vorstellen: Das sind Künstler, die mit ihren Familien hier an der Küste unterwegs sind, eigentlich Urlaub machen, aber den mit kleinen Gastspielen verbindet“, so Stefan Busse. Die Besetzung wechsle immer mal, meistens sind acht Sänger an Bord, und deren Repertoire reicht von Mittelalter bis Neuzeit.

Stehen die ersten Veranstaltungen des Konzertsommers nicht unbedingt mit der Buchholz-Orgel in Verbindung, wird sich das spätestens am 16. August ändern. Um 20 Uhr wird dann zum ebenfalls beliebten Orgelsommer eingeladen. Joachim Thoms, Organist aus Berlin, setzt sich an die „Königin“ und will sein Programm präsentieren. Unter dem Motto Sahara soll das ein feuriger Mix aus Tango, Jazz und Flamenco werden. „Das sind mal ganz neue Töne, die unserer Orgel entlockt werden“, findet der Pütter Pastor, der den Berliner Künstler, der als freischaffender Konzert-Organist durch die Lande tourt, als Entertainer und Crossover-Talent beschreibt.

Freuen können sich die Liebhaber von Orgelmusik auch schon mal auf den 20. September. Um 20 Uhr setzt sich dann der Stralsunder Organist Martin Rost an die Pütter Orgel, die 2015 aufwendig restauriert wurde, und spielt die klassischen Werke. „Er ist zum dritten Mal bei uns und freut sich, denn er ist begeistert von der Buchholz-Orgel in dieser kleinen Dorfkirche“, ist Pastor Busse nach all den Restaurierungsstrapazen schon stolz auf so ein Kompliment.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, doch die Künstler freuen sich natürlich, wenn die Kollekte am Ausgang gern genutzt wird.

Ines Sommer

Defektes Bauteil verhinderte das Schließen des Klappmechanismus am Bahnteil der Ziegelgrabenbrücke zwischen Stralsund und Rügen. Die später geschlossene Brücke lässt sich derzeit nicht öffnen und verhindert damit Schiffspassagen.

27.06.2019

Vom Schiffbauzulieferer zum Systemlieferanten: Die Stralsunder Firma amcht 35 Millionen Euro Umsatz, erschließt sich neue Geschäftsfelder und profitiert von amerikanischen und chinesischen Zöllen.

27.06.2019

Alarmstimmung bei den Feuerwehren in der Region Vorpommern. In den vergangenen Jahren verloren sie Hunderte Brandschützer. 15 Vertreter von Wehren aus Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen trafen sich, um über Lösungen zu sprechen.

27.06.2019