Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kinospaß in gemütlicher Pfarrhausrunde
Vorpommern Stralsund Kinospaß in gemütlicher Pfarrhausrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 17.01.2015
„Jesus liebt mich“ steht am Freitag auf dem Veranstaltungsplan der 15. Filmwoche in der Kirchengemeinde Steinhagen. Der Streifen mit Florian David Fitz, der auch Regie führte, und Jessica Schwarz kam 2012 in die Kinos. Quelle: dpa/Warner Bros
Steinhagen

Kleine und große Filmkieker sollten sich nächste Woche das Angebot der Kirchengemeinde Steinhagen nicht entgehen lassen. Vom 19. bis zum 23. Januar steigt die 15. Filmwoche, die jedes Jahr im Winter stattfindet und die langen Abende mit einem humorvollen Blick auf das menschliche Zusammenleben verkürzen soll.

„ Meine Vorgängerin Renate Moderow hat die Filmwoche ins Leben gerufen, und nun hat die Veranstaltung einen festen Platz im Kalender der Kirchengemeinde“, sagt Pastorin Ines Dobbe, die ihr Amt in Steinhagen 2006 antrat. Und wie sie uns verrät, guckt sie selbst gern Filme.

Ziel der Veranstaltung sei es, Menschen, die sonst allein fernsehen würden, oder jene, die keine Möglichkeit haben, ins Kino zu fahren, einen gemeinschaftlichen Kinoabend in ihrem Umfeld zu ermöglichen — auf einer größeren Leinwand mit Beamer und toller Soundanlage. „Die Filmwoche ist öffentlich, aber nicht kommerziell“, betont die Pastorin.

Bei der Auswahl der Filme stehten in diesem Jahr gemeinsames Lachen und augenzwinkernder Humor im Mittelpunkt. Und da gibt es gleich am Montag zum Start einen Knaller auf der Leinwand zu erleben:

„Monsieur Claude und seine Töchter“. Worum geht‘s? Der patriarchalische Notar Claude und seine sanfte Gattin verstehen die Welt nicht mehr. Warum nur haben ihre drei Töchter einen Muslim, einen Juden und einen Chinesen geheiratet, statt einen netten katholischen Franzosen?

Bei Familientreffen tappen alle in die Fallen des interkulturellen Minenfelds. Das bürgerliche Paar setzt seine Hoffnung auf blonde Enkel der Jüngsten. Als die einen katholischen, aber tiefschwarzen Verlobten anschleppt, ist der Toleranzvorrat erst einmal aufgebraucht... Der Film von Philippe de Chauveron hat sich mittlerweile zum absoluten Publikumsliebling entwickelt.

Auf dem Programm stehen außerdem am Dienstag „Wir sind die Neuen“ (deutsche Komödie, 2014), am Mittwoch „So ein Schlamassel“ (deutsche Liebeskomödie, 2009) und am Donnerstag „Almanya“ (deutsche Tragikomödie, 2011).

„Hinweisen möchte ich besonders auf den Film am Freitag, der sicher etwas für Freunde des schwarzen Humors ist. Er heißt ,Jesus liebt mich‘. In der Hauptrolle ist Florian David Fitz zu erleben“, sagt Ines Dobbe im Gespräch mit der OZ.

Und natürlich sollen auch die lütten KinoFans auf ihre Kosten kommen. Deshalb steht am Donnerstag um 14 Uhr für Kinder im Grundschulalter der Streifen „Fuxia, die Minihexe“ auf dem Kinoplan.

Bis auf die KinderVorführung beginnen alle Filme um 18.30 Uhr im Pfarrhaus Steinhagen. Und damit der Abend auch richtig gemütlich wird, bereitet die Kirchengemeinde Glühwein und Knabberzeug vor.

„In den letzten Jahren kamen so 10 bis 15 Leute jeden Tag in unser Mini-Kino. Und ich lade auch diesmal recht herzlich ein. Das Angebot gilt übrigens nicht nur für Mitglieder der Kirchengemeinde, sondern für alle, die gern in geselliger Runde Filme schauen möchten“, so die 48-Jährige.



Ines Sommer

218 Anbieter sind derzeit im Kreis registriert.

17.01.2015

Stralsund — Ein neues Förderprogramm des Bundes befasst sich mit Möglichkeiten, den ländlichen Raum zu stärken.

17.01.2015

Förderverein der Steinhäger Schule dankt für Spenden.

17.01.2015