Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kulturschock auf der Stralsunder Hafeninsel
Vorpommern Stralsund Kulturschock auf der Stralsunder Hafeninsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 03.03.2019
Die Band Mügget heizte in der Stralsunder Werkstatt ein. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Stralsund

Der gebürtige Stralsunder Drummer und Event-Manager Fiete Blümel ist immer wieder für Überraschungen gut, die stets von den eingefleischten Live-Musik-Fans der Hansestadt wohlwollend aufgenommen werden. Sein neuster Streich ist das Format mit dem schönen Titel „Kulturschocknacht“. Die ging am Freitagabend erstmals über die Bühne der Werkstatt auf der Hafeninsel. Mit an Bord waren die Rostocker Band „Mügget“ (siehe Foto) und die Berliner Formation „The Wake Woods“, die für einen rockigen Live-Sound sorgten und mit dieser harten Gangart den Nerv der Gäste trafen.

Bereits jetzt die ist die zweite Kulturschocknacht in Vorbereitung, die am 8. Juni in der Werkstatt auf dem Programm steht. Mit dabei: Die Bands Wucan und Zen Bison. Doch zuvor steht noch die ebenfallls von Fiete Blümel organisierte Osterrocknacht am 21. April an, die mit zwei starken Schweden-Importen an den Start geht. Die beiden Formationen Svartanatt und Bomber haben sich der 70-er-Hardrock-Ära verschreiben und dürften harte psychedelische Klänge auf der Hafeninsel anschlagen.

Christian Rödel

Vier Jugendliche wurde am Sonnabend in Stralsund von einem Zeugen beobachtet, wie sie mehrere Autos beschädigten. Der Zeuge folgte den Jugendlichen und wenig später wurden die vier jungen Männer von der Polizei ermittelt.

03.03.2019
Stralsund Nächster Coup der Kulturwerkstatt - You-Tuberin Greta Silver kommt nach Velgast

Die Kulturwerkstatt Velgast (Vorpommern-Rügen) hat die Bestseller-Autorin Greta Silver zur Lesung aus ihrem Buch „Wie Brausepulver auf der Zunge“ eingeladen. Karten für die Veranstaltung am 29. März gibt es ab sofort.

03.03.2019

Vorschlag der Wählergruppe Adomeit: Ressourcen einer neuen Sportstätte des Kreises auf dem künftigen Berufsschul-Campus in Viermorgen dürfen aufgrund fehlender Hallenzeiten in Stralsund nicht ungenutzt bleiben, vor allem abends und an den Wochenenden.

02.03.2019