Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neues Hilfsangebot in schwierigen Lebenslagen in Stralsund
Vorpommern Stralsund

Lazarus-Dienst: Neues Hilfsangebot in schwierigen Lebenslagen in Stralsund

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:18 29.01.2020
Die katholische Kirche gründet in der kommenden Woche einen Lazarusdienst in Stralsund. Quelle: Jürgen Blume/epd
Anzeige
Stralsund

In der Hansestadt startet am Montag, 3. Februar, offiziell ein katholisches Hilfsangebot für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. 70 Ehrenamtliche der „Lazarusdienste Stralsund“ werden künftig Menschen unterstützen, die von einer schweren Krankheit, dem Tod eines Angehörigen oder anderen seelischen Belastungen betroffen sind.

Die Lazarusdienste sind eine Kooperation der katholischen Kirchengemeinde Stralsund mit dem Caritas-Hospizdienst und dem Erzbistum Berlin, zu dem Vorpommern gehört. Sie unterstützen alle Hilfesuchenden unabhängig von Religion oder Weltanschauung. Die Lazarusdienste sind täglich von 8 bis 22 Uhr telefonisch erreichbar unter 03831/4639230.

Die Mitarbeiter hören zu und begleiten Betroffene auch in der Sterbestunde von Angehörigen. Zudem vermittelten sie professionelle Beratung zu Vorsorgemöglichkeiten wie Patienten- und Betreuungsverfügungen und zu Nachlassverfahren. Die Ehrenamtlichen werden vom Caritas-Hospizdienst fortgebildet und begleitet.

Lesen Sie auch:

Stralsund, Demmin und Rügen gründen Deutschlands größte Pfarrei

Halleluja! Vorpommerns Katholiken feierten Gründung der neuen Pfarrei St. Otto

Papst Franziskus beruft eine Frau in die Vatikan-Regierung

Von EPD/OZ

Nach zwei Spielzeiten ist Schluss: Alexander Koll wird nicht länger Klaus Störtebeker bei den gleichnamigen Festspielen in Ralswiek auf der Insel Rügen spielen. Das gaben die Macher des Open Airs am Dienstag bekannt. Nun muss schnell ein neuer Held gefunden werden – denn die Proben beginnen am 10. Mai.

29.01.2020

Elf Jahre lang leitete Ronny Ifland die Niederlassung in Neubrandenburg. Die vier Mitarbeiter der Bank betreuen am Sund 4400 Kunden, wenn es sein muss auch nach Feierabend.

29.01.2020

Nach mehreren Zwischenfällen fühlen sich drei Organisationen in Stralsund in ihren Räumen nicht mehr sicher. Sie kümmern sich unter anderem um Migranten. Betroffene berichten von fremdenfeindlichen Attacken in der Hansestadt.

29.01.2020