Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Verlage bündeln ihre Kräfte
Vorpommern Stralsund Verlage bündeln ihre Kräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 27.04.2019
Vorpommersche Verlage machen gemeinsame Sache: Michael Handwerg (Edition Pommern in Elmenhorst), Klaus-Dieter Salewski (Karl Lappe Verlag Greifswald), Katrin und Peter Hoffmann (Strandläufer Verlag Stralsund), v.l. und nicht im Bild Nordlicht aus Karlshagen und Druck- und Verlagshaus Kruse aus Stralsund bündeln die Kräfte. Sie laden vom 29. April bis zum 11. Mai zu den Wochen vorpommerscher Verlage ein. Quelle: Anton Handwerg
Anzeige
Stralsund

Zusammen ist man weniger allein. Das ist nicht nur ein Buchtitel der französischen Schriftstellerin Anna Gavalda, sondern könnte auch das Motto von fünf vorpommerschen Verlagen sein, die gemeinsame Sache machen. Das Ziel: Das regionale Literaturangebot stärker in den Fokus zu rücken.

Sich gemeinsam präsentieren

„Im vergangenen Jahr hatten wir bei einem Gedankenaustausch erstmals die Idee, etwas zusammen zu machen“, erklärt Michael Handwerg vom Verlag Edition Pommern, der seinen Sitz in Elmenhorst hat. „Vorher hat jeder allein vor sich hingepuzzelt, und wir haben überlegt, wie wir unsere Kräfte bündeln können.“ Der erste Schritt war ein gemeinsames Verlagsprogramm. Das richte sich an den Kunden, also die eigentlichen Leser, aber auch an größere Buchhandlungen. „Nach Erscheinen des ersten Katalogs sind unsere Verkaufszahlen tatsächlich gestiegen“, freut sich Michael Handwerg. Klar, dass eine zweite Auflage folgen musste.

„Viele unserer Kunden nehmen den Katalog gern mit, weil sie sehen wollen, was es an besonderen Titeln gibt“, erklärt Peter Hoffmann vom Stralsunder Strandläufer Verlag. „Besonders die Urlauber, weil sie nun mal interessiert sind an dem Regionalen, Speziellen und Besonderen.“ Außerdem sei es eine wichtige Bereicherung, wenn sich die meist kleineren Verlage in ihrer Gesamtheit präsentieren, sagt Ingo Gudusch vom Greifswalder Karl-Lappe-Verlag.

Wochen vorpommerscher Verlage

Zu dem Netzwerk zählen außerdem der Nordlicht Verlag in Karlshagen und Druck- und Verlagshaus Kruse aus Stralsund, von denen sich ebenfalls Titel im Katalog wiederfinden. Doch es soll nicht nur bei der Übersicht bleiben, sondern „wir wollen die vorhandene Qualität und Vielfalt, die in unserer Region produziert wird, zeigen“, sagt Julia Mahler vom Verlags- und Druckhaus Kruse. Deshalb wird von Montag bis zum 11. Mai zu den „Wochen vorpommerscher Verlage“ eingeladen.

In dieser Zeit stellen teilnehmende Buchläden und -handlungen Titel aus den fünf Verlagen in ihren Schaufenstern aus. „Vielleicht können wir so auch mal andere Kunden anlocken“, sagt Julia Mahler. Denn vielen sei gar nicht bewusst, dass es in Vorpommern so viele Verlage gibt und dass diese mit ihrem Angebot die norddeutsche Buchlandschaft enorm bereichern. Von Krimis, Romanen und Kochbüchern bis hin zu Sachbüchern zur regionalen Geschichte oder Büchern in plattdeutscher Sprache: Die Verlage bieten interessierten Lesern Vielseitigkeit und eine große Bandbreite verschiedener Genres. „Gerade diese Regionalität ist für viele Leser ein wichtiges Kriterium bi der Buchauswahl“, bestätigt Rainer Höll vom Nordlicht Verlag. „Wir wollen die literarischen Aktivitäten in Vorpommern einfach sichtbar machen“, sagt Julia Mahler.

Regionale Vielfalt

Für die Zukunft hat das Netzwerk einiges vor. So wird im kommenden Jahr das erste Mal eine Buchmesse organisiert. „Die soll dann im Wechsel mit der schon etablierten Buchmesse in Prora stattfinden“, sagt Michael Handwerg. Auch bei den Lubminer Literaturtagen im September werden die Verlage vertreten sein, wie Ingo Gudusch verrät. „Das ist immer eine runde Sache mit Schreibwerkstätten für Kinder und Erwachsene, Lesungen und Musik und natürlich präsentieren sich die Vereine“, so Gudusch.

„Wir sind ja noch ganz am Anfang“, ergänzt Julia Mahler. „Wir wissen nicht, wo es hingeht und sind offen für Ideen“, sagt sie. „Wir freuen uns darauf, wenn noch weitere Verlage zu uns stoßen und sind offen für Anregungen.“

Das kann Peter Hoffmann nur unterstreichen: „Es wäre schön, wenn wir für den Katalog noch viel mehr Buchhandlungen mit ins Boot holen könnten, es gibt so viele schöne individuelle Buchhandlungen“, schaut er voraus. „Wir stehen nicht in Konkurrenz, sondern ergänzen uns und suchen gemeinsam die Gunst der Leser“, ergänzt Rainer Höll. Sie alle in einem Katalog zu präsentieren, könnte dann wie ein kleiner Reiseführer für Buchliebhaber und Literaturinteressierte sein, sagt Peter Hoffmann. „Vorpommern ist ein Leseland mit einer großen Vielfalt an regionalen Titeln. Darauf sollten wir gezielt aufmerksam machen.“

Miriam Weber

Flusskreuzfahrten in die Region nehmen an Beliebtheit zu. Nicht nur ältere Jahrgänge, sondern zunehmend auch jüngere Menschen kommen per Schiff in die Städte an Bodden und Ostsee. Und es sollen noch viel mehr werden.

27.04.2019

In der kommenden Woche beginnen in der Hansestadt die Dreharbeiten für den nächsten Stralsund-Krimi. Dabei kommt es zu Verkehrseinschränkungen an verschiedenen Orten in der Stadt.

26.04.2019
Stralsund Klimatage vom 27. April bis 8. Mai - Aktionstag auf dem Alten Markt in Stralsund

Der Tag der erneuerbaren Energien bildet den Auftakt. Mehrere Veranstaltungen sind in der Woche geplant. Unter anderem ist NDR-Wetterexperte Stefan Kreibohm zu Gast.

26.04.2019