Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 55. Sundschwimmen: Das Rennen wurde vorzeitig beendet
Vorpommern Stralsund 55. Sundschwimmen: Das Rennen wurde vorzeitig beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 07.07.2019
Fast 1000 Schwimmer nahmen am Großen Sundschwimmen Teil. Der Sieger brauchte 37 Minuten bis ins Ziel. Quelle: CHRISTIAN ROEDEL
Anzeige
Stralsund

939 Männer und Frauen haben am Samstag in Stralsund nach vorläufigen Zahlen an Deutschlands ältestem Langstreckenschwimmen teilgenommen und 864 von ihnen das Ziel erreicht. Wegen starker Strömung und niedriger Wassertemperatur musste der Wettkampf wie schon im Vorjahr an der Küste von Parow nach Stralsund entlangführen. Auch die Windvorhersagen, es wurden Böen mit bis zu sieben Windstärken erwartet, hatten die Wettkampfleitung zu dieser Entscheidung bewogen.

Die Distanz war mit 2,4 Kilometern geringfügig länger als die klassische Strecke über den Strelasund von Altefähr auf Rügen nach Stralsund, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mit. Die Wassertemperatur erreichte mit gut 16 Grad gerade einmal die Mindesttemperatur für das Langstreckenschwimmen, wie DLRG-Sprecher Thorsten Erdmann sagte. 66 der angereisten Schwimmer verzichteten daher auf den Wettkampf. Ursprünglich hatten sich 1070 Männer und Frauen angemeldet.

Schnellster Schwimmer wurde der 52-jährige Oliver Kusch aus Berlin. Er brauchte 38 Minuten und 31 Sekunden. Bei den Frauen siegte die 21-jährige Tina Kehlitz aus Wittenberg (Brandenburg) in 42 Minuten und 3 Sekunden.

Abbruch wegen zu niedriger Temperaturen

Der Start in Parow war mit Ehrenstarter Joachim Rasch reibungslos verlaufen. „Ich bin begeistert, dass alles so gut geklappt hat“, sagt der Kegler. „So eine Gelegenheit hat man nur einmal im Leben.“ Doch die Temperaturen des Sundes machten vielen Schwimmern zu schaffen. „Nach etwa einer Stunde und zehn Minuten war deutlich zu sehen, dass eine Vielzahl der Sportler aufgegeben hatte und viele zu diesem Zeitpunkt erst die Hälfte der Strecke absolviert hatten“, erklärt Wettkampfleiter Ulf Schwarzer. „Deshalb haben wir mit dem leitenden Arzt beschlossen, das Schwimmen nach anderthalb Stunden abzubrechen.“ Alle Schwimmer, die nun noch im Wasser sind, werden von den Begleitfahrzeugen „eingesammelt“. Ulf Schwarzer dankte den unzähligen Helfern und vor allem den Rettungskräften für ihren „besonnenen und professionellen Einsatz“.

Schnellste Stralsunderin wurde Karla Steinbach, die 19-Jährige war nach 45 Minuten und 12 Sekunden im Ziel. Bei den hansestädtischen Männern hatte Karl Kühmstedt (17) nach 44 Minuten und 45 Sekunden die Nase vorn.

Das Sundschwimmen zwischen Rügen und Stralsund gibt es seit 1965. Es sei wegen der schönen Strecke und der persönlichen Herausforderung mit der Strömung und der Querung der Fahrrinne außerordentlich beliebt, sagte Erdmann. Die Teilnehmerzahl ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Die Startplätze seien im Internet im Januar in nicht einmal fünf Minuten vergeben gewesen. Die Schwimmer kamen aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und Tschechien. 240 Helfer begleiteten die Teilnehmer auf Rettungsbooten und -brettern und mit Kajaks.

Darum wurde die Strecke kurzfristig von Altefähr nach Parow verlegt

Video: Sehen Sie das 54. Sundschwimmen von oben

Die Bildergalerie zum 55. Sundschwimmen: 864 Teilnehmer sind von Parow aus durch den Strelasund bis zur Badeanstalt geschwommen.
  • 06.07.19 13:49
    Eine schöne Meldung, trotz des Abbruchs:

    Heiratsantrag beim Sundschwimmen - Jessica Greschner aus Leipzig hat "Ja! " gesagt zu Eric Rabsch! :)
  • 06.07.19 12:50
    864 Schwimmer haben das Ziel beim 55.Sundschwimmen erreicht
  • 06.07.19 12:37
    Nach einer Stunde und 36 Minuten entscheiden der leitende Arzt und der Wettkampfleiter, dass das Schwimmen wegen der niedrigen Temperaturen abgebrochen wird. Alle Schwimmer, die nun noch im Wasser sind, werden von den Begleitfahrzeugen "eingesammelt".
  • 06.07.19 12:25
  • 06.07.19 12:20
    Das Wetter spielt leider nicht ganz mit
  • 06.07.19 12:16
    Nach einer Stunde und 17 Minuten ist die Hälfte des Feldes im Ziel.
  • 06.07.19 12:15
    Teilnehmerin Sabine Heidingsfelder aus Bayern: "Es war genau die richtige Entscheidung, den Kurs zu verlegen. Es war seh kalt."
  • 06.07.19 12:06
    Das Hauptfeld trudelt langsam ein. Hochachtung vor der Leistung aller Schwimmer!
  • 06.07.19 11:46
    1800 Liter Tee stehen für die Schwimmer bereit
  • 06.07.19 11:43
    Knapp 1000 Teilnehmer gingen beim 55. Großen Sundschwimmen an den Start!
  • 06.07.19 11:42
    Tina Kehlitz aus Leipzig ist die Siegerin bei den Frauen...
  • 06.07.19 11:40
    Nach 41 Minuten erreicht die schnellste Frau das Ziel
  • 06.07.19 11:39
    Gewinner des 55.Sundschwimmens ist Oliver Kusch aus Berlin
  • 06.07.19 11:35
    Gewinner 2019 hat das Ziel vor Augen... Nach 37 Minuten
  • 06.07.19 11:33
    Der oder die Führende hat die letzte Boje passiert..
Tickaroo Liveblog Software

oz/RND/dpa

Lärm ist eine Gefahr für die Meere. Mit einem neuen Sonderthema stellt das Stralsunder Meeresmuseum die Problematik vor und zeigt auf, wie wenig wir noch über Meerestiere wie Pinguin, Schweinswal oder Hering wissen.

05.07.2019

Im Nachbarkreis läuft das System erfolgreich. Greifswalder Mediziner soll auch hier helfen. In diesem Jahr geht das Projekt in Zingst, Prerow, Dierhagen, Hiddensee, Sassnitz und Altenkirchen an den Start.

05.07.2019
Stralsund „Kein Lärm Meer“ - 10 Fakten zum Unterwasserlärm

Die Geräusche des Meeres sind vielfältig wie das Leben, sie sind schön, überraschend laut, leise, einfach oder kompliziert. Das deutsche Meeresmuseum hat zehn Fakten gesammelt, die man über „Lärm im Meer“ wissen sollte.

05.07.2019