Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Millionen für Museen in MV
Vorpommern Stralsund Millionen für Museen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 28.06.2018
3,4 Millionen Euro gibt der Bund für das geplante Bildungs- und Dokumentationszentrum in Prora auf Rügen.
3,4 Millionen Euro gibt der Bund für das geplante Bildungs- und Dokumentationszentrum in Prora auf Rügen. Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund/Prora/Peenemünde/Bad Doberan

Fünf Millionen Euro gibt es für eine neue Dauerausstellung und die Sanierung des Historisch-Technischen Museums (HTM) in Peenemünde auf Usedom. Weitere fünf Millionen erhält Bad Doberan zur Sanierung des Wirtschaftsgebäudes im Kloster der Stadt. 3,4 Millionen Euro stehen außerdem für das geplante Bildungs- und Dokumentationszentrum in Prora auf Rügen bereit. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestags am Mittwoch beschlossen. Für die Projekte haben sich parteiübergreifend mehrere Abgeordnete aus MV eingesetzt. 

In Peenemünde ist eine moderne Ausstellung geplant, die sich auf die Zeit des Nationalsozialismus konzentriert. Die NS-Heeresversuchsanstalt Peenemünde war von 1936 bis 1945 das größte militärische Forschungszentrum in Europa. Im geplanten Dokumentationszentrum in Prora soll die Geschichte der Kraft-durch-Freude-Blöcke von der Entstehung im Nationalsozialismus über die DDR-Zeit bis heute aufgearbeitet werden. Darum war im Zuge der Verkaufsvorbereitungen von Block V an einen Investor lange gestritten worden. 

Für die Umsetzung der Vorhaben ist jedoch deutlich mehr Geld nötig. Das HTM Peenemünde braucht wohl zehn Millionen Euro, das Dokumentationszentrum in Prora sieben Millionen Euro. 

Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) hat dafür die Unterstützung der Landesregierung zugesichert.

Alexander Müller