Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neuartige Solarfähre auf Kiel gelegt
Vorpommern Stralsund Neuartige Solarfähre auf Kiel gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 04.04.2017
Verkaufsmanager Ingo Schillinger, bei den Stralsunder Spezialfirmen Ostseestaal und Formstaal auch für den Bau von Solarschiffen zuständig, legt eine Zwei-Euro-Münze unter die Bodenplatte der E-Fähre. Quelle: Marlies Walther
Anzeige
Stralsund

In Stralsund ist am Montag eine neuartige vollelektrische Solarfähre auf Kiel gelegt worden. Das 28 Meter lange und emissionsfreie Schiff soll auf der Mosel in der Gemeinde Oberbillig (Landkreis Trier-Saarburg/Rheinland-Pfalz) eingesetzt werden, teilten die beiden Spezialfirmen Ostseestaal und Formstaal mit.

Sie bauen das Schiff, das 45 Personen und sechs Autos befördern kann und mit 15 Solarmodulen ausgerüstet wird. Im Oktober soll die Fähre zu Wasser gelassen und einen Monat später an die Gemeinde übergeben werden. Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart, sagte Formstaal-Pressesprecher Thomas Schwandtl. Landeswirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) begrüßte den Auftrag: „Entscheidend ist, dass die Fähre bei uns im Land produziert wird. Das schafft und sichert Arbeitsplätze, vor allem auch im verarbeitende Gewerbe in Vorpommern.“

Auf der Passage von Oberbillig ins luxemburgische Wasserbillig verkehrt schon seit 1966 eine konventionelle Fähre. Ihr gegenüber soll das neue Schiff pro Jahr 14 000 Liter Diesel einsparen. Um Energie zu sparen, wird das Schiff in Leichtbauweise aus Aluminium gefertigt. „Unsere Schiffe benötigen im Vergleich zu konventionellen Schiffen für die gleiche Leistung lediglich ein Viertel der Antriebsleistung“, erklärt Formstaal-Verkaufsmanager Ingo Schillinger.

dpa/mv

Sie regeln den Verkehr im Zusammenhang mit dem Wochenmarkt im Stadtzentrum von Stralsund.

03.04.2017

Vor drei Jahren war ein 100 Kilo schweres Exemplar schon einmal über Nacht verschwunden

03.04.2017

Ausverkauftes Konzert in der Kulturkirche

03.04.2017