Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Guter Durchblick: Fielmann-Filiale wird neu eröffnet
Vorpommern Stralsund Guter Durchblick: Fielmann-Filiale wird neu eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 04.12.2019
Silvana Erdmann-Wilde, Andrea Paschen und Jörg Kemsies (v.l.) von der Stralsunder Fielmann-Filiale Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Nach fünf Monaten Umbauzeit wird am Donnerstag die neue Fielmann-Filiale in der Ossenreyerstraße eröffnet. „Wir haben alles entkernt und von Grund auf erneuert“, erklärt Niederlassungsleiterin und Augenoptikermeisterin Andrea Paschen. 600 000 Euro sind in den Umbau investiert worden, insgesamt stehen nun 280 Quadratmeter Fläche zu Verfügung. „Ein Raum ist zusätzlich hinzugekommen und unsere Werkstatt hat sich wesentlich vergrößert“, sagt Andrea Paschen. Das freue sie besonders, so gebe es mehr Platz für die fünf Auszubildenden. 17 Mitarbeiter kümmern sich insgesamt um die Belange der Kunden. Neben Andrea Paschen gibt es zwei weitere Augenoptikermeister und neun Augenoptikergesellen.

Seit 1993 gibt es die Optiker-Filiale am Sund. „Jeder zweite Deutsche trägt eine Brille“, sagt Andrea Paschen. In Stralsund werden pro Jahr etwa 20 000 Brillen verkauft, nach Angaben des Unternehmens die Hälfte davon in der Fielmann-Filiale. „Durchschnittlich gehen bei uns 44 Brillen am Tag über den Tisch“, sagt Paschen, die seit 2016 die Filiale leitet. Da heißt es, viele Beratungsgespräche zu führen, denn in dem Laden werden über 2000 Modelle angeboten.

Das Unternehmen will nach dem Umbau im ersten vollen Geschäftsjahr 10 660 Brillen verkaufen und damit einen Umsatz von 1,8 Millionen Euro erzielen. In den über 26 Jahren ihres Bestehens gab die Niederlassung in Stralsund mehr als 258 000 Brillen ab und erwirtschaftete einen Umsatz von 36,6 Millionen Euro.

Von Miriam Weber

Ursprünglich waren acht Projekte für Vorpommern-Rügen geplant, jetzt können elf Träger mit einer Förderung aus dem Landes-Invest-Programm bedacht werden. Das wurde am Montag im Jugendhilfeausschuss beschlossen.

04.12.2019

Mit einem Schülerkonzert waren Jacob Przemus aus Rostock und Jawad Salkhordeh aus dem Iran zu Gast in der Kulturkirche St. Jakobi. Ihr Auftritt gehörte zu dem Projekt „WarmUp!“, das derzeit an der Nieparser Pflugradt-Schule läuft.

04.12.2019

Raus aus der Kaserne und ab auf den Weihnachtsmarkt. Die Soldaten der Marinetechnikschule sind allerdings nicht zum Feiern gekommen. Seit Jahren engagieren sie sich im Advent auf besondere Weise und freuen sich auf die tatkräftige Unterstützung der Besucher.

04.12.2019