Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neuer Busfahrplan lässt Wünsche offen
Vorpommern Stralsund Neuer Busfahrplan lässt Wünsche offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 16.09.2015
Mit dem Winterfahrplan gibt es im Stralsunder Busverkehr zahlreiche Änderungen.
Mit dem Winterfahrplan gibt es im Stralsunder Busverkehr zahlreiche Änderungen. Quelle: Elisabeth Woldt
Anzeige
Stralsund

Der neue Busfahrplan für Stralsund steht fest. Die gute Nachricht: Umlandgemeinden werden stärker eingebunden. Die schlechte Nachricht: Es gibt keine einheitlichen Tarife.

Das heißt: Wer künftig mit der Linie 1 zwischen Prohn und der Strelasundkaserne in Parow, auf der Line 8 zwischen Schmedshagen und dem Strelapark oder der Linie 9 zwischen Teschenhäger Weg und Lüssower Berg unterwegs ist, kann nicht den gleichen Fahrschein nutzen wie im Stadtgebiet.

Weiterer Wermutstropfen: Mit der Einführung des neuen Winterfahrplans am 1. Oktober beginnen auf dem Knieperwall Bauarbeiten. VVR-Sprecher Michael Lang: „Die Haltestellen Knieperwall und Kütertor können während der Bauzeit bis Ende 2016 nicht bedient werden. Die Linien 1 und 4 müssen über den Frankenwall umgeleitet werden.“



Jens-Peter Woldt