Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Billigeres Bauland gefordert
Vorpommern Stralsund Politik Billigeres Bauland gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 12.09.2015
Auf dem Acker nördlich von Holzhausen in Stralsund soll ein neues Wohngebiet entstehen. Derzeit untersuchen dort Archäologen das Erdreich.
Auf dem Acker nördlich von Holzhausen in Stralsund soll ein neues Wohngebiet entstehen. Derzeit untersuchen dort Archäologen das Erdreich. Quelle: Jörg Mattern
Anzeige
Stralsund

Die CDU/FDP-Fraktion der Bürgerschaft in Stralsund fordert billigeres Bauland in der Stadt. Vorsitzender Stefan Bauschke: „Wir möchten, dass junge Familien ihr Haus in der Hansestadt bauen und nicht vor den Toren der Stadt.“

Die Kaufpreise für ein Baugrundstück im Umland und in der Hansestadt würden sich deutlich unterscheiden. Die Stadtverwaltung soll deshalb prüfen, ob ein Preisnachlass beim Verkauf städtischer unbebauter Wohnbaugrundstücke möglich ist.

Ein entsprechender Antrag soll während der nächsten Sitzung der Bürgerschaft gestellt werden. Die findet am 17. September statt.



Jens-Peter Woldt