Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Ehrung für „Stralsunder 20“
Vorpommern Stralsund Politik Ehrung für „Stralsunder 20“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 05.10.2015
Die Gruppe „Stralsunder 20“ wurde am Freitag im Stralsunder Rathaus geehrt. Sie war im Herbst 1989 für einen offenen gesellschaftlichen Dialog eingetreten.
Die Gruppe „Stralsunder 20“ wurde am Freitag im Stralsunder Rathaus geehrt. Sie war im Herbst 1989 für einen offenen gesellschaftlichen Dialog eingetreten. Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Am Freitag haben sich die „Stralsunder 20“ im Rathaus in das Ehrenbuch der Hansestadt eingetragen. Die Gruppe war im Herbst 1989 für einen offenen gesellschaftlichen Dialog eingetreten.

Jeweils zehn Frauen und Männer aus dem Kreis der Initiatoren der Stralsunder Friedensgebete und aus der Stadtverwaltung hatten bis zu den ersten freien Wahlen im Mai 1990 maßgeblich dazu beigetragen, neue politische Strukturen zu schaffen.

Unter anderem brachten die „Stralsunder 20“ die Gründung der Stadterneuerungsgesellschaft (SES) und der Bürgerinitiative „Rettet die Altstadt“ auf den Weg.

Im Rathausdurchgang erinnert eine Plakette an die Ereignisse der friedlichen Revolution in der Hansestadt. Sie wurde ebenfalls am Freitag enthüllt.



Weber, Miriam