Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Neuer Zweckverband soll Region vereinen
Vorpommern Stralsund Politik Neuer Zweckverband soll Region vereinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 10.09.2015
Die Regionalkonferenz 2013 in Ribnitz-Damgarten kann als Vorläuferin des heutigen Zweckverbandes gesehen werden. Damals wurde über mögliche Standorte von Durchstichen von der Ostsee in den Bodden gesprochen.
Die Regionalkonferenz 2013 in Ribnitz-Damgarten kann als Vorläuferin des heutigen Zweckverbandes gesehen werden. Damals wurde über mögliche Standorte von Durchstichen von der Ostsee in den Bodden gesprochen. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Stralsund

Der Landkreis Vorpommern-Rügen, die Städte Barth und Ribnitz-Damgarten sowie Kommunen rund um den Bodden haben den Zweckverband „Maritimer Lückenschluss Warnemünde-Stralsund“ gegründet. Im Fokus steht eine touristische Entwicklung der Region. Welche Maßnahmen durch den Verband übernommen werden, wird in einem Gutachten zusammengetragen. Eine Konkurrenz zum Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst entsteht mit dem Zweckverband nicht.

Von Mitgliedern auf der Halbinsel wird vor allem eine Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur gewünscht. Eine ursprüngliche Idee, nämlich einen Standort für einen Durchstich von der Ostsee in den Bodden zu finden, wird nicht endgültig zu den Akten gelegt.

Der Vorsitzende des Zweckverbandes ist dessen Initiator, Landrat Ralf Drescher (CDU), vertreten wird er durch den Zingster Bürgermeister Andreas Kuhn und den Ribnitz-Damgartener Verwaltungsleiter Frank Ilchmann.



Richter, Timo