Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Zehn Autos brennen nach Demo von „MV.Patrioten“
Vorpommern Stralsund Politik Zehn Autos brennen nach Demo von „MV.Patrioten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 24.10.2015
Am Abend der Demonstration der MV.Patrioten in Stralsund am Freitag brannten auf dem Norma-Parkplatz am Carl-Heydemann-Ring zehn Autos. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Stralsund

Am Rande einer Demonstration der fremdenfeindlichen „MV.Patrioten“ sind am Freitagabend in Stralsund zehn Autos auf einem Parkplatz im Carl-Heydemann-Ring in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand.

Nachdem diese Information bekannt wurde, löste sich die Kundgebung auf dem Neuen Markt in der Altstadt auf. Einige Anhänger der Patrioten begaben sich sofort zum Parkplatz. Offenbar gehörten die Fahrzeuge Teilnehmern der Anti-Asyl-Demo. Es deutet alles auf Brandstiftung hin. Ein Sprecher des Aufzuges „Stralsund wehrt sich“ beschuldigte die Teilnehmer der Gegendemonstration, die Brände gelegt zu haben.

Zuvor hatten etwa 400 Menschen gegen die deutsche Asylpolitik demonstriert. Dem stellten sich rund 200 Gegendemonstranten mit lautstarken Protesten entgegen. Bis zum Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Feuers verlief die Veranstaltung, die von mehr als 200 Polizisten abgesichert wurde, friedlich.

Rund 200 Mitglieder der Anti-Flüchtlingsdemonstration versammelten sich nach dem Feuer unter dem Motto „Gegen Brandstiftung an Fahrzeugen von Versammlungsteilnehmern“ am Brandort. Ob ein Zusammenhang zwischen der Demonstration und den brennenden Autos bestehe, war am Samstagmorgen zunächst weiter unklar. Auch zur Höhe des Schadens könne man zunächst noch nichts sagen, so ein Polizeisprecher.

In Boizenburg (Kreis Ludwigslust-Parchim) demonstrierten nach Polizeiangaben knapp 400 Menschen gegen die deutsche Asylpolitik. Aufgerufen hatte die fremdenfeindliche Gruppierung MVgida. Zwischenfälle habe es nicht gegeben, hieß es bei der Polizei. Am Samstag seien demnach weitere Demonstrationen in Neubrandenburg, Greifswald und Eggesin geplant.


Video: Zehn Autos brennen nach Demo von "MV.Patrioten"



Miriam Weber und dpa