Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fußgänger flüchten nach schwerem Radunfall in Stralsund
Vorpommern Stralsund Fußgänger flüchten nach schwerem Radunfall in Stralsund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 12.08.2019
Auf dem Frankendamm stürzte eine Stralsunderin bei einem Unfall mit ihrem Rad und verletzte sich schwer. Quelle: © Tilo Wallrodt
Anzeige
Stralsund

Mit der Hilfe von Zeugen möchte die Polizei einen Verkehrsunfall in Stralsund aufklären, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Zur der Kollision war es bereits am 1. August gekommen. An dem Tag gegen 13.50 Uhr war eine 58-jährige Stralsunderin mit ihrem Pedelec auf dem Radweg im Frankendamm in Richtung Greifswalder Chaussee unterwegs. Zwischen den Einmündungen Otto-Voge-Straße und Fährhofstraße wollte sie an einem parkenden Auto vorbei fahren. Dabei stieß sie mit einem von zwei Fußgängern, die sich ebenfalls auf Höhe des Autos befanden, zusammen und stürzte. Die beiden Fußgänger setzten ihren Weg fort.

Gegen die ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und der Unfallflucht. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei nach Personen, die Hinweise zu den beiden Fußgängern geben können. Diese sollen von Zeugen wie folgt beschrieben worden sein: Der Mann war etwa 60 Jahre alt, trug lockiges, ungepflegtes Haar und war etwa 1,75 Meter groß. Auf etwa 50 Jahre wurde dagegen die Frau geschätzt, die ein helles Oberteil getragen und ebenfalls etwa 1,75 Meter groß sein soll.

Wer Angaben zu diesen Personen machen kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Stralsund unter der Telefonnummer 0 38 31/2 83 02 62, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Von Chris Herold

Kreuzfahrttourismus bei laufenden Bauarbeiten: Wie das geht, ist derzeit im kommunalen Hafen der Stadt Putbus zu erleben, die aktuell die Westpier sanieren und ausbauen lässt. Und an der machen die Kreuzfahrer fest.

12.08.2019

Mehr als 500 Erstklässler sind in Stralsund eingeschult worden. Die meisten davon in der Gagarin-Grundschule. Dort fand die Feierstunde in der alten Sporthalle statt, die nun abgerissen wird.

11.08.2019

Ein Mal im Jahr bleibt der Stralsunder Zoo abends geöffnet. Hunderte erfreuten sich bei der „Zoonacht“ an Löwenfütterung und abendlicher Flugshow. Kinder konnten Schlangen, Schrecken und Schaben anfassen.

11.08.2019