Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Erfolgreiche Premiere für Weihnachtsmärchen des STiC-er Theaters
Vorpommern Stralsund Erfolgreiche Premiere für Weihnachtsmärchen des STiC-er Theaters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.11.2019
Das Weihnachtsmärchen des STiC-er Theaters „Welt der Farben“ hat Premiere gefeiert. Quelle: Arne Lehmann
Anzeige
Stralsund

Weihnachten wird bunt! Mit dem diesjährigen Weihnachtsmärchen bringt das STiC-er Theater viel Farbe in die dunkle Jahreszeit. „Welt der Farben – Vom Nebel, der die Farben klaute“ erlebte am vergangenen Wochenende eine umjubelte Premiere.

Mauritius ist der Wächter einer frechen, wilden Bande von Farben im Königreich der Prinzessin Farbenfroh. Er ist mehr denn je gefragt, denn die böse Prinzessin Grauingrau will die Farben für ihr Nebelreich stehlen. Mit ihren magischen Fähigkeiten schafft sie es, den Wächter zu überlisten. Nun ist es an Mauritius, die Farben zurück zu holen. Das ist aber gar nicht so einfach. Er gehört nämlich nicht zu den Mutigsten. Zum Glück bekommt er Hilfe vom kleinen Trotz. Zusammen mit seinem neuen Freund macht er sich auf den Weg durch den Zauberwald zum Berg der Prinzessin Grauingrau.

Für das Stück arbeiteten die beiden Theaterkurse „Bambühnos“, Kindern zwischen sechs und zehn Jahren, und die „Wilden 14“, Jugendliche ab 12 Jahren, zusammen. Zur Vorbereitung waren aufgrund eines personellen Wechsels nur drei Monate Zeit, aber „die Kinder haben das toll mitgemacht“, sagt Regisseurin Claudia Bieber. Vor allem die hohe Motivation der jungen Darsteller habe geholfen. „Ich mag es unglaublich, wenn die Kinder ganz viel Lust dazu haben und es schaffen, ihre gesunde Frechheit zu zeigen“, erklärt Claudia Bieber.

Das Bühnenbild wurde unter der Leitung von Gesine Ullmann mit den Darstellern komplett selbst gebaut, gemalt und genäht. Mit dem Gesamtergebnis waren die Beteiligten sehr zufrieden. Außerdem seien bereits weitere Aufführungen in Planung: „Das ist der Auftakt zu vielen neuen Stücken im neuen Jahr“, kündigt Axel Zühlsdorff, künstlerischer Leiter des STiC-er Theaters, an. „Aladin“, „Timm Thaler“ und „Macbeth“ wolle man 2020 auf die Bühne bringen.

Von Arne Lehmann

Im Kaiserreich wurden in Pommern sogar schon Elektroautos produziert. Die Stettiner Firma Stoewer war außerordentlich innovativ. Das größte Stoewer-Museum gibt es in Australien.

25.11.2019

Im Kreißsaal des Stralsunder Helios Hanseklinikums sind in der Woche vom 18. bis 24. November zehn Mädchen und Jungen geboren worden. Die OSTSEE-ZEITUNG gratuliert allen frisch gebackenen Eltern.

25.11.2019

Der Stralsunder Stadtteil Knieper West wird seit Anfang des Jahres durch das Bund-Länder-Projekt „Soziale Stadt“ gefördert. Die Bewohner haben großes Interesse daran, dass die Lebensqualität wieder steigt.

25.11.2019