Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Räuberische Erpressung in Stralsund: Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe
Vorpommern Stralsund

Räuberische Erpressung in Stralsund: Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 24.11.2021
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Quelle: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Stralsund

Am Mittwochmorgen ist laut polizeilichen Angaben die Verkäuferin eines Lotto-, Tabak- und Zeitschriftenladens von einem Mann bedroht worden. Mit einem Messer in der Hand forderte der Unbekannte die Mitarbeiterin auf, ihm Bargeld und Tabak zu übergeben. Anschließend konnte er unerkannt zu Fuß flüchten.

Die unverzüglich eingeleiteten Suchmaßnahmen der Polizei blieben bislang erfolglos, weshalb sich die Beamten nun an die Bevölkerung wenden.

So sieht der Täter aus

Der Mann wird beschrieben als 50-60 Jahre alt, 1,80 – 1,90 Meter groß mit normaler Statue. Er soll ein auffällig faltiges Gesicht, besonders im Bereich Augen und Stirn haben. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Regenjacke mit Kapuze, einer dunklen Hose sowie einem dunkelblauen Rucksack mit seitlichen roten Streifen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung, übernommen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Stralsund (03831/28900), bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden

Von OZ