Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Seil-Hersteller investiert 38 Millonen am Sund
Vorpommern Stralsund Seil-Hersteller investiert 38 Millonen am Sund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 03.12.2014
So könnte die Halle der Firma Teufelberger (links vorn), die im Stralsunder Gewerbegebiet Franzenshöhe entstehen soll, aussehen. Quelle: Privat
Anzeige
Stralsund

Eine neue Industrieansiedlung in Mecklenburg-Vorpommern lässt aufhorchen: 38 Millionen Euro will die österreichische Teufelberger Holding in ihren neuen Produktionsstandort in Deutschland investieren, erklärte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag. Und die Wahl fiel auf die Hansestadt Stralsund.

Im Gewerbegebiet Franzenshöhe will der Hersteller von Seilen eine Halle bauen, die eine Fläche von 14 000 Quadratmetern einnimmt. Darin sollen Stahlseile mit einem Stückgewicht von mehreren Hundert Tonnen hergestellt werden.

Anzeige

„Die Entscheidung für Stralsund fiel nach einer gründlichen Standortanalyse aufgrund seines direkten Zuganges zum Meer, der langen Tradition in der Metallverarbeitung und der Handhabung von Schwerlasten – nicht zueletzt aber auch wegen des Potenzials an hervorragend ausgebildeten Fachkräften“, sagt Florian Teufelberger, Vorstand der Teufelberger Holding AG.

In der ersten Phase sollen 70 neue Mitarbeiter beschäftigt werden. Das Unternehmen will den Bau auch nicht auf die lange Bank schieben. „Die Umsetzung startet umgehend, und im letzten Quartal 2016 soll mit der Produktion gestartet werden“, heißt es aus der Firmenzentrale.



OZ