Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Skulpturen für Weltausstellung entstanden bei Ostseestaal
Vorpommern Stralsund Skulpturen für Weltausstellung entstanden bei Ostseestaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:47 16.10.2015
Während des Aufbaus der Skulpturen auf dem Expo-Gelände in Mailand.
Während des Aufbaus der Skulpturen auf dem Expo-Gelände in Mailand. Quelle: Claas Abraham
Anzeige
Stralsund

Vier über zehn Meter hohe Skulpturen aus Aluminium, die zurzeit auf der Weltausstellung „Expo 2015“ in Mailand (Italien) zu sehen sind, entstanden in Stralsund. Der namhafte amerikanische Architekt Daniel Libeskind hatte die Firma Ostseestaal mit dem Bau seines Kunstwerks „The Wings“ beauftragt und  sich bei der Abnahme in der Hansestadt begeistert über die Ausführung geäußert. Die stählernen Flügel werden im Dunkeln mit verschiedenfarbigen Beleuchtungen in Szene gesetzt und noch bis zum 31. Oktober auf der Weltausstellung gezeigt.

Die Stahlbauer vom Sund, die als Spezialisten für die dreidimensionale Kalt-Verformung von starken Blechen gelten, sind bei kühnen Architektur- und Kunstprojekten auf der ganzen Welt gefragt. Das Unternehmen gehört zum internationalen Firmenverbund der Central Industry Group (CIG) in den Niederlanden. Ostseestaal hat sich in den letzten Jahren zunehmend unabhängig vom Schiffbau gemacht, der heute noch etwa die Hälfte des Auftragsvolumens einnimmt. Die Firma ist zunehmend erfolgreich in den Bereichen der regenerative Energien und Architektur im Geschäft. Dieses „Umdenken“ sei genau die richtige Strategie gewesen, sagt Ostseestaal-Geschäftsführer Bert Doldersum.



Walther, Marlies