Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Box-Premiere beim 50. Ostseepokal
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Box-Premiere beim 50. Ostseepokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 24.04.2019
Amer Jangoyan (l.) trat für seinen Phoenix SV früher beim Ostseepokal gegen internationale Konkurrenz an. Nun steigt die 50. Auflage. Quelle: Phoenix SV
Anzeige
Stralsund

Ab Donnerstag ertönt die wieder der Gong beim traditionsreichsten Boxturnier Deutschlands. Die Kadetten (U 15) messen beim Ostsee Pokal des Phoenix SV Stralsund ihre Kräfte. Das bereits zum 50. Mal. Beim Jubiläum gibt’s eine Premiere: Erstmals starten Mädchen offiziell im Ring. „Seit 2012 ist das Frauenboxen olympisch und auch der Ostsee Pokal möchte seinen Beitrag zur Förderung des Frauenboxens leisten“, erklärt PSV-Vorsitzender Ronny Poge die Neuerung.

1970 begann die Erfolgsgeschichte des Ostsee Pokal. In der ehemaligen DDR begannen bei dem Turnier am Sund viele Boxkarrieren. So starteten zahlreiche spätere Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften, sowie Olympia-Teilnehmer beim Ostsee Pokal, darunter die Olympiasieger Andreas Tews und Andreas Zülow, die Europameister Michael Timm und Dieter Berg und der bekannte Stralsunder Boxer René Breitbart (Welt- und Europameister).

Anzeige

Der Ostsee Pokal wird jährlich von den Landesboxverbänden Deutschlands als Vorbereitung auf die im Anschluss stattfindenden Deutschen Meisterschaften genutzt. So werden die erfolgreichsten Ostsee-Pokal-Athleten bei den nationalen Titelkämpfen erneut gegeneinander antreten. Aufgrund des Bekanntheitsgrades des Traditionsturniers beteiligen sich in jedem Jahr auch Boxteams aus dem europäischen Ausland. „Dadurch können die deutschen Teilnehmer schon in frühen Jahren internationale Erfahrungen im Boxring sammeln. Gleichzeitig entstehen internationale Kontakte und neue Freundschaften“, meint Poge.

Von Donnerstag bis Sonnabend feiern der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern als Veranstalter und der Phoenix SV Stralsund als Ausrichter die 50. Austragung. Erneut haben sich viele Sportler aus dem In- und Ausland angekündigt. Mit dabei sind Kadetten aus Schweden, Litauen, der Schweiz, den Niederlanden und Tschechien. Über 100 Boxer haben sich angemeldet. Die Wettkämpfe werden täglich ab 10 Uhr in der Friedrich-Ludwig-Jahn Sporthalle ausgetragen.

Donnerstag, 25. April: 10-12 Uhr 1. Kampfrunde, 14.30-17 Uhr 2. Kampfrunde, 19 Uhr 3. Kampfrunde

Freitag, 26. April: 10 Uhr 1. Halbfinale, 14.30 Uhr 2. Halbfinale

Sonnabend, 27. April: 10 Uhr 1. Finale, 14.30 Uhr 2. Finale

Horst Schreiber und Ronny Poge