Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Nordsterne vom Sund scheitern in Bayern
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Nordsterne vom Sund scheitern in Bayern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 28.09.2015
Stralsund verliert erstes Finale, setzt aber alles auf Sieg am Samstag vor Heimkulisse.
Stralsund verliert erstes Finale, setzt aber alles auf Sieg am Samstag vor Heimkulisse. Quelle: Thomas Klemm
Anzeige
Landshut

Das hatten sich die Stralsunder Speedway-Asse für das erste Finale um die Mannschaftsmeisterschaft 2015 am Samstagabend natürlich ganz anders vorgestellt: Doch nach einem quälenden zweistündigen Kampf stand sie fest, die 40:46-Niederlage gegen die „Devils“ aus Landshut.

Nur der zu Recht auf Nummer 1 gesetzte Pole Patryk Dudek legte ein super Rennen hin. Mit 21 Punkten war er der Topmann des Abends. Alle anderen Fahrer hatten arg mit der schwer beherrschbaren Bahn zu kämpfen.

Enttschäuschend die Leistung des Finnen Timo Lahti, der nur zwei Punkte aufs Nordstern-Konto buchte. Kevin Wölbert, zweitbester Mann der Stralsunder, kam auf sieben Punkte, konnte aber sein Rennen nicht zu Ende fahren. Er wurde vom Landshuter Junior Michael Härtel zu Fall gebracht und musste verletzt ins Krankenhaus. Sein weiterer Einsatz ist fraglich.

Auch Roberto Haupt (2) und Dominik Möser (4) mussten Stürze verkraften. Mathias Schult steuerte vier Punkte zum mäßigen Ergebnis der Stralsunder bei.

„Wenn man Landshut zu Hause knacken will, muss man eine ausgeglichene Mannschaft aufbieten, in der jeder 100 Prozent bringt. Das war bei uns heute nicht der Fall, und deshalb haben wir verloren“, so Klubchef Torsten Berger. Dennoch denkt keiner ans Aufgeben. "Wir werden kämpfen, und Landshut weiß, dass auch wir eine heimstarke Mannschaft sind. Also, abgerechnet wird am 3. Oktober in Stralsund.



Ines Sommer