Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Prohner Kicker zeigen endlich wieder Teamgeist
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Prohner Kicker zeigen endlich wieder Teamgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2014
Anzeige
Prohn

Nach einer zuletzt eher enttäuschenden Leistung wollten sich die Landesliga-Kicker vom SV Prohner Wiek am Osterwochenende in einer besseren Form präsentieren. Doch im Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle, den Bölkower SV, reichte es nicht ganz, die Gastgeber unterlagen mit 1:2.

Bereits in den ersten Minuten konnten die Gäste den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen, zunächst jedoch ohne nennenswerten Platzgewinn. Prohn schnürte die Räume zu. Etwas zu motiviert holten die Gastgeber einen Bölkower an der Strafraumgrenze von den Beinen. Dieses Einsteigen wurde in zweierlei Hinsicht bestraft. Zum einen zückte der Unparteiische die Gelbe Karte, zum anderen gelang den Gästen kurz darauf die 1:0-Führung. Die Wiek-Kicker spielten, anders als in den vorigen Partien, ihren Stiefel weiter. Und das wurde nur acht Minuten später belohnt. Maik Bollwahn brachte seinen Abschlag Richtung Tobias Romansky, der sich im Zweikampf behauptete und Marius Ahlmeyer in Szene setzte. Völlig frei vor dem gegnerischen Tor, schoss der den Ausgleich für sein Team. Die Prohner hatten Lunte gerochen und drängten weiter in Richtung des gegnerischen Tores. Patrick Schmalofski prüfte mit Fernschüssen mehrfach den Bölkower Keeper. Doch mit fortschreitender Zeit mussten die Gastgeber ihrer kämpferischen Spielweise Tribut zollen. Dafür kamen die Gäste vermehrt in die gegnerische Hälfte und gaben nun ihrerseits dem Prohner Torhüter zu tun, die Schüsse entschärfte Bollwahn jedoch problemlos.

Zwei Minuten vor dem Abpfiff verfolgte die Prohner das Pech. Der Schiedsrichter meinte fälschlicherweise ein Foul an einem Bölkower Spieler gesehen zu haben. Die folgende Flanke fand per Kopf ihren Weg ins Tor und setzte den Schlusspunkt in dieser Partie. Trotz der unglücklichen Niederlage hatten sich die Wiek-Kicker endlich wieder als Team präsentiert. Erhalten sich die Jungs diese Spielmoral, lassen die dringend benötigten Punkte für den Klassenerhalt sicher nicht mehr lange auf sich warten.



Michael Gast

Mit der Niederlage geraten die Verbandsligisten noch tiefer in den Abstiegsstrudel. Die Stralsunder finden sich nun auf dem vorletzten Platz der Tabelle wieder.

22.04.2014

Traditionsreiches Boxturnier findet zum 44. Mal in Folge am Sund statt.

22.04.2014

Für die Mannen des Tribseeser SV hatte der Osterhase an diesem Wochenende drei Punkte im Körbchen. 2:0 siegten die Landesklasse-Kicker gegen die Gäste vom HFC Greifswald.

22.04.2014