Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Sportliche Nikoläuse spenden fleißig für „Helfen bringt Freude“
Vorpommern Stralsund Sportliche Nikoläuse spenden fleißig für „Helfen bringt Freude“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 01.12.2019
Nikolauslauf in Stralsund: Die großen und kleinen Läufer/ innen und Walker/innen hatten weder Zeit noch Platzierung im Sinn, sondern einfach nur Spaß. Quelle: Arne Lehmann
Anzeige
Stralsund

Zwar sind es noch ein paar Tage, bis der Nikolaus kommt. Doch weder die Organisatoren des Nikolauslaufs noch die Teilnehmer sahen das zu verbissen. Und so trafen sich bereits zum 17. Mal am Sonntag Läufer/innen und Walker/innen auf der Sundpromenade zum Sport für den guten Zweck.

„Seit wir den Lauf auf die Beine stellen, werden sämtliche Einnahmen aus Startgebühren und Kuchenverkäufen für die Aktion ‚Helfen bringt Freude‘ der OSTSEE-ZEITUNG gespendet“, sagt Organisator Gerd Riedel. In diesem Jahr geht das Geld an den Stralsunder Kindernotdienst.

„Spaß steht im Vordergrund“

Auf einen kompetitiven Charakter wird hier ganz bewusst verzichtet: „Wir machen das mit Absicht ohne Zeitnahme und Platzierungen, weil bei uns der Spaß im Vordergrund steht und nicht der Leistungsgedanke“, erklärt Bärbel Kämpfer, die Leiterin der Laufgruppe des SV Hanse-Klinikum.

Seit vielen Jahren wird der Nikolauslauf von dem Sportverein veranstaltet, initiiert wurde er allerdings vom Inhaber des ehemaligen Sportladens „Laufschritt“, Jörg Opretzka. „Weil es in fast jeder Stadt in der Umgebung von Stralsund schon einen Nikolauslauf gab, habe ich dann auch gedacht, so einen zu veranstalten“, erinnert er sich.

Likedeeler laufen nicht auf der Promenade, sondern davor im Wasser

Mittlerweile erfreut sich die Veranstaltung großer Beliebtheit. Von den Jüngsten beim Kinderlauf bis zu über 80-jährigen Sportlern waren 140 Athleten aller Altersklassen vertreten. Auch das laufbegeisterte Team Likedeeler war wieder dabei. „Seit es uns gibt, laufen wir hier auch mit“, berichtet Jens Neumann. Janin Herrmann fügt gut gelaunt hinzu: „Da hat man mal die Möglichkeit zu schnattern.“

Aber die Crossläufer wären ja nicht sie selbst, wenn sie nicht auch einen Nikolauslauf etwas extremer gestalten würden. Deswegen verlagerten zwei Sportler ihre Laufstrecke von „auf der Sundpromenade“ auf „vor der Sundpromenade“ und wateten durch das sechs Grad kalte Wasser. Im Anschluss ließen die Teilnehmer das Event mit warmen Getränken und Kuchen ausklingen.

Spendensumme für „Helfen bringt Freude“: 507 Euro und ein Cent

Im Ziel übergab der Nikolaus persönlich jedem Teilnehmer eine Nachbildung seiner selbst aus Schokolade. Der Erlös aus Startgebühren, Kuchenverkauf und Spenden ergab eine Summe von 507,01 Euro.

Eine Veranstaltung mit ähnlichem Konzept ist vom SV Hanse-Klinikum bereits für den 26. Januar 2020 geplant. Beim Hanse-Gesundheitslauf werden die Einnahmen ebenfalls einem sozialen Projekt zur Verfügung gestellt.

Hier helfen OZ-Leser

Hier können Sie spenden:

Spendenkonto bei der

Sparkasse Vorpommern:

IBAN: DE 39 15050 50001 12247 580Verwendungszweck:„Helfen bringt Freude“Spielplatz VSPsowie Anschrift für Spendenquittung

Lesen Sie auch:

Kindern in Not helfen: Traumatisierte Mädchen und Jungen brauchen Spielplatz

Mit voll beladenem Tablett im Laufschritt durch die Altstadt

Mehr Nachrichten aus Stralsund

Von Arne Lehmann

Jubiläum im Ozeaneum: Die zehnte Auflage der exklusiven Party war restlos ausverkauft / Highlights: Die Auftritte von Sophie-Charlotte Lewing und Nele Tornow

01.12.2019

Ausverkauftes Haus in der Diesterwegschule: An zwei Tagen sorgten Sängergruppen für den musikalischen Auftakt in die Adventszeit.

02.12.2019

Der Teilnehmerbeitrag und der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommen der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ zugute. Startschuss: Sonntag um 10 Uhr in der Brunnenaue.

30.11.2019