Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Unbekannte attackieren AfD-Bürgerbüro und Vereinsheim in Stralsund
Vorpommern Stralsund Unbekannte attackieren AfD-Bürgerbüro und Vereinsheim in Stralsund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 21.05.2019
In der Nacht zum Dienstag wurde das Bürgerbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Eric Holm in der Mariakronstraße mit dem zweimal zehn Meter großen Graffiti-Schriftzug „Nazis raus“ beschmiert.
In der Nacht zum Dienstag wurde das Bürgerbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Eric Holm in der Mariakronstraße mit dem zweimal zehn Meter großen Graffiti-Schriftzug „Nazis raus“ beschmiert. Quelle: Jörg Mattern
Anzeige
Stralsund

Das Bürgerbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Eric Holm in der Mariakronstraße und die Vereinsgaststätte „Volkshaus“ in der Gartensparte „Vogelsang“ in Stralsund sind in der Nacht zum Dienstag von Unbekannten heimgesucht worden. Die Polizei spricht von Sachbeschädigung und geht davon aus, dass die Taten in Zusammenhang stehen. Im „Volkshaus“ will die Partei Alternative für Deutschland am heutigen Mittwoch ihre Wahlabschlussveranstaltung abhalten.

Am AfD-Bürgerbüro wurden Graffiti gesprüht, so der Schriftzug „Nazis raus“ in einer Größe von zwei mal zehn Metern. Gefunden wurden Aufkleber „Nein zur AfD“ und „Refugees Welcome“. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Whiskey-Flaschen gestohlen

Im „Volkshaus“ wurden Terrassenmöbel beschädigt und zwei Fenster aufgebrochen, über die die Täter ins Innere gelangten. Hier, wie an der Hausfassade, wurden großflächig politisch motivierte Schriftzüge, Antifa-Symbole und Aufkleber angebracht und zudem fünf Flaschen Whiskey entwendet. Schaden hier: etwa 10 000 Euro.

Leif -Eric Holm sprach in einer Stellungnahme davon, dass die linksextreme Szene offenbar jede Hemmung verloren habe. Der Staatsschutz ermittelt. Zeugen können sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/55 82 22 24 oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

Mehr zum Thema:

Rostocker AfD demonstriert auf Neuem Markt gegen linke Gewalt

Briefkasten von AfD-Mann Stephan Reuken in Greifswald gesprengt

Explosion vor AfD-Büro – Kein Haftbefehl gegen Tatverdächtige

Jörg Mattern