Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stadt will Wildwuchs an Ferienwohnungen stoppen
Vorpommern Stralsund Stadt will Wildwuchs an Ferienwohnungen stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:55 10.12.2013
ARCHIV - Blick auf die St. Nikolaikirche (r) im Sanierungsgebiet der Altstadt von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern), aufgenommen am 05.06.2013. Die Hansestadt Stralsund plant bei Verkäufen von Immobilien aus ihrem Vermögen, die Einrichtung von Ferienwohnungen im Sanierungsgebiet der Altstadt auszuschließen. Die Nutzungsbindung soll durch eine beschränkte persönliche Dienstbarkeit im Grundbuch des Grundstückes, zu Gunsten der Stadt als Berechtigter eingetragen werden. Foto: Stefan Sauer/ZB (zu l
ARCHIV - Blick auf die St. Nikolaikirche (r) im Sanierungsgebiet der Altstadt von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern), aufgenommen am 05.06.2013. Die Hansestadt Stralsund plant bei Verkäufen von Immobilien aus ihrem Vermögen, die Einrichtung von Ferienwohnungen im Sanierungsgebiet der Altstadt auszuschließen. Die Nutzungsbindung soll durch eine beschränkte persönliche Dienstbarkeit im Grundbuch des Grundstückes, zu Gunsten der Stadt als Berechtigter eingetragen werden. Foto: Stefan Sauer/ZB (zu l Quelle: Stefan Sauer
Stralsund

Dem Wildwuchs von Ferienwohnungen in der Altstadt soll ein Riegel vorgeschoben werden. Derzeit werden 223 Urlauberunterkünfte mit zwei bis vier Betten...