Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunder brauen das Craft Beer des Jahres
Vorpommern Stralsund Stralsunder brauen das Craft Beer des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 19.06.2019
Platin, Gold und Silber: Die Mitarbeiter der Störtebeker Braumanufaktur freuen sich über die Auszeichnungen beim Craft Beer Award. Quelle: Christine Lorenz/Stoertebeker Braumanufaktur
Anzeige
Stralsund

Große Freude bei der Störtebeker Braumanufaktur: Zum ersten Mal sind die Stralsunder jetzt mit dem Titel Craft Beer Brauerei des Jahres 2019 ausgezeichnet worden. Zudem wurde das Nordik-Porter zum „Craft Beer des Jahres 2019 national“ gekürt – und auch zahlreiche Einzelmedaillen konnten die Sundstädter gewinnen.

Konkurrenz so groß wie nie

Wie die Braumanufaktur mitteilte, war die Konkurrenz beim renommierten Meiningers Craft Beer Award in diesem Jahr stärker als je zuvor: Insgesamt 1229 Biere aus 31 Ländern seien von den Jurymitgliedern verkostet worden. 2018 waren insgesamt 1081 Biere eingereicht worden. Von allen Bieren hätten dieses Jahr lediglich 31 Platin erhalten, also nur etwa drei Prozent. „In diesem Umfeld hat sich Störtebeker als beste Brauerei und mit dem besten Bier insgesamt durchgesetzt“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Der Titel „Craft Beer Brauerei des Jahres“ geht an die Brauerei, welche mit ihren prämierten Bieren die höchste durchschnittliche Punktzahl im Wettbewerb erreicht. „Dieser Titel zeigt, dass wir unser Handwerk verstehen und Biere brauen können, die sowohl Bierliebhaber, als auch Profis begeistern“, sagt Christoph Puttnies, erster Brauer und Leiter der Herstellung.

Platin, Gold und Silber für Stralsund

Gegen die harte Konkurrenz konnten das Störtebeker Schwarz-Bier und das Nordik-Porter jeweils eine der begehrten Platinmedaillen abräumen. Dazu kamen zwei weitere Goldmedaillen für das Keller-Bier 1402 und das Roggen-Weizen sowie zwei Silbermedaillen für das Polar-Weizen sowie das neu entwickelte Atlantik-Ale Alkoholfrei. Die Prämierung als „Bestes Craft Beer National 2019“ ging an das Störtebeker Nordik-Porter. Die 90-köpfige Jury verlieh dem Eisbockbier aus Stralsund die höchste Punktzahl aller eingereichten Biere aus Deutschland. Als „außergewöhnliche Leistung unserer Brauer“, bezeichnete Jürgen Nordmann, Inhaber der Störtebeker Braumanufaktur, das Ergebnis.

Wasser wird durch Ausfrieren entzogen

Die Störtebeker Eisbockbiere, zu denen auch das Nordik-Porter gehört werden nach einem alten und fast in Vergessenheit geratenen Verfahren hergestellt. Der Brauspezialität wird bei extrem tiefen Temperaturen das Wasser durch Ausfrieren entzogen. Zurück bleibt die Essenz des Bieres. „Dafür hatten wir 2016 eigens eine eigene Anlage konzipiert und das Verfahren immer weiter verfeinert. Dafür wurden wir jetzt belohnt.“, so Christoph Puttnies. Craft Beer bedeutet wörtlich übersetzt „handwerklich gemachtes Bier“. Der Begriff beschreibt in Europa zudem Kreativbiere, die alte oder ausländische Bierstile aufgreifen und neu interpretieren. Ihren Ursprung hat die Craft-Beer-Bewegung in den Vereinigten Staaten.

Christine Lorenz/Thomas Pult

Stralsund Mehr Platz für Autos und mehr Grün - Tiefgarage soll an Schützenbastion entstehen

220 neue Parkplätze sollen an der Stralsunder Schützenbastion in einer Tiefgarage geschaffen werden. Außerdem wird dabei das komplette Gelände neu gestaltet, mit mehr Grünflächen und Aufenthaltsmöglichkeiten. Insgesamt werden 7,5 Millionen Euro investiert.

19.06.2019

Plastikmüll und Unterwasserlärm machen den über 2700 Arten der Ostsee schwer zu schaffen. Wie schützenswert ihr Lebensraum ist, können sich Museumsbesucher nun eindrucksvoll vor Augen führen lassen.

18.06.2019

TV-Star Fritz Wepper gehört zu den Promis beim Topangelevent des Jahres – den Fishing Masters am 21. / 22. Juni in Stralsund. Die OZ sprach mit dem 77-Jährigen Schauspieler, der noch pausenlos dreht.

18.06.2019