Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Stralsund Impfen ohne Termin in Stralsund: Hier kommen Sie spontan an die Booster-Spritze
Vorpommern Stralsund

Stralsund: Hier gibt es die Corona-Impfung ohne Termin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 04.01.2022
Der Präsident des Stralsunder Rotary-Clubs Stefan Suckow und der Chefarzt des HNO-Fachbereiches am Stralsunder Hanse-Klinikum Prof. Carsten Bödeker laden zum Impftag in das Ärztehaus an der Schwedenschanze ein.
Der Präsident des Stralsunder Rotary-Clubs Stefan Suckow und der Chefarzt des HNO-Fachbereiches am Stralsunder Hanse-Klinikum Prof. Carsten Bödeker laden zum Impftag in das Ärztehaus an der Schwedenschanze ein. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Stralsund

Der Rotary Club Stralsund schiebt die Impfkampagne im Landkreis Vorpommern-Rügen mit einer eigenen Aktion an. So wurde für den 8. Januar ein eigener Impftag im Ärztehaus an der Schwedenschanze organisiert. Geimpft wird dort von 9 bis 18 Uhr – ohne Termin.

Wie Impfwillige sich auf den Termin vorbereiten sollten

„Wir wollen Interessierten die Gelegenheit bieten, sich über die Corona-Schutzimpfung aufklären und impfen zu lassen“, sagt Stefan Suckow, Präsident des Rotary Clubs Stralsund. Den ganzen Sonnabend werden die Impfstoffe Moderna und Biontech verimpft, solange diese verfügbar sind.

Die Aktion maßgeblich vorangetrieben hat eines der neusten Rotary-Mitglieder, Prof. Carsten Bödeker, Chefarzt am Helios-Hanseklinikum. „Wir werden am Sonnabend mit sechs bis sieben Ärzten vor Ort sein, um möglichst viele Stralsunder impfen zu können“, so der Professor.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Mitzubringen sind bloß der Personalausweis, die Krankenkassenkarte und nach Möglichkeit der Impfausweis.

Insgesamt rechnet das Impfteam mit bis zu 600 Impflingen. Um mögliche Wartezeiten zu verringern, wird darum gebeten, möglichst vorab Anamnese und Aufklärungsbögen auszudrucken, auszufüllen und mitzubringen. Die Dateien können von der Website www.mv-corona.de/Dokumente heruntergeladen werden.

Warum der Rotary Club Stralsund die Aktion anbietet

Mehr als 1400 Menschen sind in MV bislang an den Folgen des Coronavirus verstorben. „Als Gesellschaft ist es unsere Pflicht, die Gesundheit unserer Mitmenschen zu schützen. Das gilt besonders für die Gesundheit jener, die durch Alter oder Vorerkrankungen zu den sogenannten vulnerablen Gruppen zählen“, sagt Suckow weiter und stellt die Position für seinen Club klar: „Wir sind in großer Mehrheit davon überzeugt, dass der Weg aus der Pandemie über die Impfung führt. Rotary will die Gesellschaft vereinen, nicht spalten. Wir betrachten die Entscheidung zugunsten von Impfungen als humanitäre Notwendigkeit.“ Der Rotary Club sei dabei keine politische oder religiöse Organisation, sondern eine Art Dienstorganisation.

Die Stralsunder Rotarier rufen weiterhin zur Impfung auf, damit das Virus eingedämmt wird – und sich damit die Welt gesundheitlich, wirtschaftlich und psychologisch wieder erholen kann. „Wir wollen mit der Aktion ein Zeichen setzen, mit engagierten Menschen, mit dem Technischen Hilfswerk, den Stadtwerken, dem Deutschen Roten Kreuz, den engagierten Ärzten, Apothekern und vielen mehr“, so Suckow.

Hier kann man sich noch spontan impfen lassen

Die Impfaktion des Clubs erfolgt in enger Abstimmung mit dem Landkreis Vorpommern-Rügen. Auch die eigenen Impfstützpunkte bieten in dieser Woche „freies Impfen“ an. So wird am Impfstützpunkt in der Rostocker Chaussee 110 am 6. Januar zwischen 12.30 Uhr und 17 Uhr und am 7. Januar zwischen 12 Uhr und 17 Uhr Impfen ohne Termin mit Biontech angeboten.

Auch am Samstag, dem 8. Januar, wird Biontech ohne Termin angeboten – dann aber am Strelapark Stralsund, in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr.

Öffnungszeiten des Impfzentrums am Strelapark

Sonst setzt der Landkreis in Stralsund hauptsächlich auf terminiertes Impfen am Strelapark. Das Impfzentrum hat unter der Woche immer von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Am Sonnabend läuft das terminierte Impfen von 8 bis 12 Uhr.

Verimpft werden über Terminierung beide Impfstoffe – also Biontech und Moderna. Impftermine sollen ausreichend vorhanden sein. Sie können über die landesweite Impfhotline unter 0385 / 20271115 oder online unter www.corona-impftermin-mv.de gebucht werden.

Von Kay Steinke