Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Nach Körperverletzung am Bahnübergang in Stralsund: Polizei sucht Zeugen
Vorpommern Stralsund

Stralsund: Nach Körperverletzung am Bahnübergang - Zeugen gesucht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 16.03.2021
Nach Körperverletzung am Bahnübergang in Stralsund: Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Nach Körperverletzung am Bahnübergang in Stralsund: Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) Quelle: Jens Wolf
Anzeige
Stralsund

Die Polizei sucht nach einer Körperverletzung am Montag, den 8. März gegen 10.15 Uhr am Bahnübergang Voigdehäger Weg in Stralsund Zeugen zur Tat. Den Beamten zufolge standen am Bahnübergang zur oben genannten Zeit mehrere Fahrzeuge vor den geschlossenen Schranken.

Der bislang unbekannte Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug und ging zum Fahrer des davor stehenden Suzuki. Auf der Fahrerseite kam es zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung, wobei der Unbekannte dem 22-jährigen Suzuki-Fahrer mehrfach ins Gesicht geschlagen haben soll. Nachdem die Schranken wieder öffneten, entfernte sich der Unbekannte mit seinem Auto.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht werden Zeugen, die diese Tat beobachtet haben. Konkret soll ein Fahrer eines Pick-up vor Ort geäußert haben, dass er die Tat aufgenommen habe. Wer Hinweise zur Aufklärung, der Tat geben kann, wird gebeten sich an die Polizei Stralsund unter der Telefonnummer 03831-28900 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden bzw. sich über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Von OZ