Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunder Bürgerschaft ruft Klimanotstand nicht aus
Vorpommern Stralsund Stralsunder Bürgerschaft ruft Klimanotstand nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 30.08.2019
Schülerinnen und Schüler demonstrierten im Mai in Stralsund mit Protestplakaten während des Fridays for Future-Klimastreiks. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Die Bürgerschaft der Hansestadt hat den Klimanotstand nicht ausgerufen. SPD, Grüne und Die Partei wollten damit erreichen, dass die Politik ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzt und die Verwaltung mehrere Maßnahmen dafür umsetzt.

Der Entscheidung ging eine längere, teils hitzige Debatte voraus: „Bei uns qualmen keine Schornsteine mehr. In Polen und Tschechien wird Strom zu 100 Prozent aus Kohle gewonnen, aber wir sollen hier die Welt retten? Wer diesem Antrag zustimmt, der muss nicht ganz dicht sein“, schimpfte Michael Adomeit (Wählergruppe Adomeit). Die Fraktion von CDU und FDP sowie Thomas Haack von der Fraktion Bürger für Stralsund verwiesen mehrfach darauf, dass Stralsund schon eine Menge für den Klimaschutz mache. SPD-Bürgerschaftsneuling Jan-Jakob Corinth hielt dagegen, dass dies auch gar nicht in Abrede gestellt werde. Er verwies wiederum auf konkrete Maßnahmen, die im Zuge des Klimanotstandes ergriffen werden könnten. So forderte er unter anderem das Überarbeiten des acht Jahre alten Klimaschutzkonzeptes und ambitioniertere Klimaschutzziele.

Letztlich votierte die Mehrheit des Stralsunder Stadtparlaments für einen Vorschlag der CDU, den Antrag erst mal ausgiebig im Umweltausschuss zu beraten. Damit konnten sich auch die Grünen abfinden, da laut Fraktionschef Jürgen Suhr das Thema im Gespräch bleibe. Die nächste Sitzung des Ausschusses für Bau, Umwelt, Klimaschutz und Stadtentwicklung ist für den 12. September um 17 Uhr im Konferenzsaal des Rathauses geplant.

Mehr zum Autor

Lesen Sie auch:

Stralsund soll den Klimanotstand ausrufen

Klimanotstand in Greifswald: Jetzt wird der Weg steinig

Von Kai Lachmann

Die OZ sucht den beliebtesten Dönerladen in MV. Nachdem wir viele Vorschläge unserer Leser eingesammelt haben, beginnt jetzt die Abstimmungsphase: Welcher Dönerladen in Ihrer Region überzeugt Sie am meisten? Wer mitmacht, kann einen Döner-Gutschein gewinnen.

02.09.2019

Pizza Stralsund, Dierhäger Strandschnitte, Greifenwoge: Gastronomen und Produzenten geben ihren Leckereien oft Namen mit Bezug zur Region. Wie kommt man auf solche Namen? Und wird das von den Gästen angenommen?

30.08.2019

Das Land bezahlt 99 Prozent des Ostseeküstenradwegs im Amt Landhagen. Der wird als 2,5 breites Asphaltband auf der alten B 96 verlaufen. Das Kleinpflaster verschwindet fast komplett.

30.08.2019