Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunder Kicker-Duo auf dem Jakobsweg
Vorpommern Stralsund Stralsunder Kicker-Duo auf dem Jakobsweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 10.07.2019
Die Stralsunder Jens Broszeit (r.) und Mathias Schultz pilgern nach Santiago de Compostela. Quelle: privat
Anzeige
Stralsund

Nur noch wenige Schritte, dann haben Jens Broszeit und Mathias Schultz ihr Ziel erreicht. Die beiden Stralsunder wollten den Jakobsweg pilgern. Am heutigen Donnerstag wollen sie in Santiago de Compostela ankommen. Die Route Caminho Portugues mit insgesamt rund 250 Kilometern haben sie dann gemeistert.

„Aber die meisten pilgern auch noch das letzte Stück bis zum Kap Finisterre, und das machen wir auch. Wer will nicht mal am Ende der Erde stehen“, sagt Mathias Schultz. Der westliche Zipfel Europas hat eben Anziehungskraft – auch auf die beiden Hansestädter, die übrigens in ihrer Freizeit eher nichts mit Wandern am Hut haben, sondern das Flitzen lieben, nämlich über den Fußballrasen.

Jeden Tag etwas über 20 Kilometer wandern, geht das nicht an die Substanz? „Nö, wir haben uns unsere Kräfte gut eingeteilt. An einem Tag haben wir uns mal vertan, da hatten wir 36 Kilometer auf der Uhr. Das war hart, aber ansonsten sind wir jetzt gut drin, fühlen uns super“, so Jens Broszeit. Blasen, Schmerzen, Muskelkater? Weit gefehlt, die Jungs sind eben gut durchtrainiert.

„Bisher hatten wir so bis 25 Grad, es war auch oft bewölkt, das ging alles gut. Jetzt wird es etwas härter, weil die Temperaturen steigen. Aber deshalb gehen wir morgens um 8 Uhr los, dann ist es noch nicht so heiß. Am frühen Nachmittag haben wir unser jeweiliges Ziel erreicht und können in Ruhe nach einer Übernachtung suchen. Das klappt ganz gut“, sind sich die beiden 48-Jährigen einig.

Nach ausgiebigem Duschen und Sachenwaschen gönnen sich die Wanderer ein gutes Abendbrot. „Und dann gucken wir uns den Ort an, machen Fotos. Und Mathias schreibt Tagebuch“, verrät Jens Broszeit. Der Zollbeamte schwärmt von der Gastfreundschaft der Portugiesen und Spanier. „Deshalb gönnen wir uns abends auch einen Weißwein der Region, natürlich mit reichlich Wasser dazu“, so der zweifache Familienvater.

„Toll sind die Begegnungen. Wir treffen russische, usbekische, englische und kanadische Pilger, selten jemanden aus Deutschland. Man begegnet sich unterwegs, sieht sich abends in derselben Herberge. Cooles Gefühl“, sagt Großhandelskaufmann Mathias Schultz und schiebt lachend hinterher: „Und ganz nebenbei werden wir besser in unserem Englisch.“

Zwei Stralsunder Fußballer unterwegs auf dem Jakobsweg, heute in Santiago de Compostela. Ziel ist nun das Kap Finisterre, westlichster Punkt des europäischen Festlandes, und bei Pilgern bekannt als Ende der Erde.

Ines Sommer

Andreas Filert und Roland Töppel fahren derzeit mit einem speziellen Zweirad durch Vorpommern. Die beiden Freunde aus Werder/Havel erfüllen sich einen Jugendtraum. Vor 47 scheiterte ihr erster Versuch, mit einem Tandem an die Ostsee zu fahren.

10.07.2019
Stralsund Kulturtreff in Richtenberg - Pfeffermühle gastiert in Richtenberg

Der Kartenvorverkauf für das Kabarett am 17. Juli in Richtenberg (Vorpommern-Rügen) startet im Hofcafé.

10.07.2019

Kurz nach dem Erntestart ist die Gerste in vielen Betrieben schon vom Halm. Die Bauern beklagen weiterhin zu trockene Böden und hoffen auf normale Bedingungen.

10.07.2019