Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund In der „Biene Maja“ bestimmen die Kinder mit
Vorpommern Stralsund In der „Biene Maja“ bestimmen die Kinder mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 06.06.2019
Auf Augenhöhe mit den Kindern: Silke Herrmann (3. v. r.) ist Leiterin der privaten Kita „Biene Maja“ in Stralsund. Sie erhielt vom Deutschen Kinderhilfswerk eine Würdigung für das Engagement in ihrer Einrichtung für Kinderrechte.
Auf Augenhöhe mit den Kindern: Silke Herrmann (3. v. r.) ist Leiterin der privaten Kita „Biene Maja“ in Stralsund. Sie erhielt vom Deutschen Kinderhilfswerk eine Würdigung für das Engagement in ihrer Einrichtung für Kinderrechte. Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Kannst du eigentlich auch Fußball spielen? Dürfen wir dir die Haare kämmen? „Wenn es um die Einstellung einer neuen Erzieherin oder eines Erziehers geht, dann sind den Kindern ganz andere Dinge wichtig als mir“, sagt Silke Hermann, Leiterin der Kita „Biene Maja“. Und genau deshalb lässt sie „ihre“ Mädchen und Jungen mitbestimmen. „Sie dürfen auch bei einem Einstellungsgespräch dabei sein“, erklärt die Stralsunderin, die die private Einrichtung vor 21 Jahren eröffnete.

Das Deutsche Kinderhilfswerk würdigt die „Biene Maja“ wegen ihres Engagements für Kinderrechte. Silke Herrmann und ihre Kollegen haben an dem Projekt „bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ teilgenommen. In dessen Rahmen wurden Mitarbeiter zu den Themen Kinderrechte, Inklusion und Partizipation geschult. Neben fachlicher Beratung und viel Material für die Praxis gab es auch eine dreitägige Weiterbildung, die direkt in der Kita stattgefunden hat. „Jedes Haus ist individuell und hat eigene Bedürfnisse“, sagt Stefanie Drescher vom Deutschen Kinderhilfswerk. „Deshalb ist uns der persönliche Kontakt zu den Einrichtungen und den Mitarbeitern wichtig“, erklärt sie weiter.

„Wir haben aus diesen Fortbildungen eine Menge mitgenommen und schon einiges in die Praxis umgesetzt“, sagt Silke Herrmann. Etwa bei den Führungen neuer Eltern durch die Kita – das wird jetzt von den Kindern selbst übernommen. Außerdem schauen die Kinder gemeinsam mit den Erziehern auf den Essenplan und dürfen mit auswählen, was es in den kommenden Wochen geben soll. Apropos essen. Zum großen Kinderfest am Dienstag, als der Geburtstag und die Würdigung gefeiert wurden, durften die Kleinen den Tag auch mit gestalten. Also wurde viel gespielt, leckerer Kuchen genascht, zur Musik getanzt – und vor allem hatten die kleinen „Bienen“ einen besonderen Wunsch, der ihnen auch erfüllt wurde: „Sie wollten so gern draußen Kartoffelsalat mit Würstchen essen“, sagt Silke Herrmann.

71 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 0 und sieben Jahren besuchen im Moment die Einrichtung im Caspar-David-Friedrich-Weg. Und die meisten von ihnen sind ziemlich aufgeregt, wie es wohl nach dem Sommer auf dem 1400 Quadratmeter großen Gelände und in dem Haus aussehen wird, denn „Wir haben große Pläne“, verrät die Kita-Leiterin. Und auch in diese wurden die Kinder mit einbezogen. Im Sommer wird alles neu: Fußböden, elektrische Anlagen, Möbel in den Räumen und ein neuer Spielplatz auf dem Außengelände. 50 000 Euro sollen in die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten fließen. „Es macht so viel Spaß, wenn die Kinder mitgestalten“, sagt Silke Herrmann. „Es ist cool, denn sie legen auf ganz andere Sachen wert.“

Dem deutschen Kinderhilfswerk geht es mit dem Projekt „bunt bestimmt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ vor allem darum, „im Kita-Alltag ein Miteinander zu fördern, in dem Vielfalt wertgeschätzt wird und das alle Kinder aktiv mitgestalten können“, sagt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks. „In einer Kita, in der die pädagogische Arbeit konsequent an den Rechten der Kinder orientiert ist, erleben diese, dass sie selbst wirksam sind, in ihrer Individualität wertgeschätzt werden und dass Diskriminierungen jeglicher Art keinesfalls in Ordnung sind.“

Miriam Weber

06.06.2019
Stralsund Überraschung für den Nachwuchs - Bunter Kletterspaß für die Kita in Tribsees
06.06.2019