Stralsund - Tanz zwischen Kirchenbänken – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Tanz zwischen Kirchenbänken
Vorpommern Stralsund Tanz zwischen Kirchenbänken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.11.2015
Der Tanzverein Perform(d)ance und Nikolaikantor Matthias Pech setzten ein ungewöhnliches Kunstprojekt in der Nikolaikirche um.
Der Tanzverein Perform(d)ance und Nikolaikantor Matthias Pech setzten ein ungewöhnliches Kunstprojekt in der Nikolaikirche um. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Stralsund

Es war ein mutiges Experiment, das die griechische Choreografin Eleonora Siarava am frühen Samstagabend des Reformationstages gemeinsam mit Kantor Matthias Pech in der Nikolaikirche wagte. Die junge Griechin bewirbt sich mit der Inszenierung um ein Stipendium der Bosch-Stiftung in Kooperation mit dem Goethe-Institut in Thessaloniki und fand in dem Stralsunder Verein Perform(d)ance um den künstlerischen Leiter Stefan Hahn eine Gastinstitution, mit der sie ihr Tanzprojekt gemeinsam entwickelt hat. „Wir sind sehr froh, dass Matthias Pech unglaublich offen für unsere Idee war und dieses Konzeptprojekt so super an der Orgel mit unterstützt hat“, sagte Stefan Hahn. Der Kantor steuerte zwei Kompositionen für das außergewöhnliche Happening bei: „Upon la mi re“, das Werk eines anonymen Komponisten aus dem 16. Jahrhundert und „Pari Intervallo“ des zeitgenössischen Komponisten Arno Pärt. „Über die Monitore konnte ich die Tanzbewegungen verfolgen und habe mich zu freien Inspirationen an der Orgel anregen lassen“, meinte Matthias Pech.



cr