Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Taxifahren im Landkreis wird teurer
Vorpommern Stralsund Taxifahren im Landkreis wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 20.11.2014
Taxifahren im Landkreis Vorpommern-Rügen wird teurer. Die Preise sollen um 15 Prozent steigen.
Taxifahren im Landkreis Vorpommern-Rügen wird teurer. Die Preise sollen um 15 Prozent steigen. Quelle: Imago Stock&people
Anzeige
Stralsund

Taxifahren im Landkreis Vorpommern-Rügen wird teurer. Ab dem 15. Januar 2015 sollen die Preise in Stralsund, Ribnitz-Damgarten, Grimmen und auf der Insel Rügen um etwa 15 Prozent steigen. Das teilte Vize-Landrat Lothar Großklaus am Mittwoch mit. „Damit liegt Vorpommern-Rügen bei den Taxi-Preisen im Mittelfeld, vergleichbar mit den Hansestädten Rostock und Hamburg sowie den Landkreisen in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Großklaus.

Zuvor hatten mehrere Stralsunder Unternehmen höhere Entgelte gefordert, da die durch den Mindestlohn steigenden Betriebskosten zu den bisherigen Konditionen kaum noch zu bezahlen seien. Zuletzt drohte der Taxigenossenschaft Stralsund die Zahlungsunfähigkeit, in der 17 Einzelunternehmer organisiert sind.

Die Genossenschaft war es auch, welche die höheren Preise beim zuständigen Landkreis beantragt hatte – allerdings einen größeren Sprung um 25 Prozent. „Wir sind froh, dass man sich nun endlich bewegt hat. Aber wir brauchen eine stärkere Erhöhung, und für die werden wir weiter kämpfen“, sagte Vorsitzender Klaus Friehold.

Bevor die neuen Entgelte amtlich sind, müssen noch einige bürokratische Hürden genommen werden. So müssen noch die Gemeinden, die Industrie- und Handelskammer sowie mehrere Behörden einbezogen werden.



Alexander Müller