Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Unter Drogeneinfluss: Frau verursacht Unfall, flüchtet und versteckt sich im Schrank
Vorpommern Stralsund Unter Drogeneinfluss: Frau verursacht Unfall, flüchtet und versteckt sich im Schrank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 30.03.2019
Eine Frau verursachte in Stralsund einen Unfall, flüchtete und versteckte sich. Sie stand unter dem Einfluss von Drogen. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Stralsund

Am Freitagabend gegen 21 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein VW Golf in der Lindenallee in Stralsund rückwärts fuhr. Das Auto kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen parkenden Skoda Kodiaq. Danach parkte die Fahrerin den Pkw in eine Parklücke ein und verließ zu Fuß die Unfallstelle.

Die Polizeibeamten konnten schnell die Anschrift der 38-jährigen Fahrzeugführerin ermitteln. In ihrer Wohnung befanden sich zwei Männer, welche die Beamten in die Wohnung ließen. Die beschuldigte Fahrzeugführerin versteckte sich vor der Polizei, aber wurde in einem Schrank entdeckt. Bei einer Kontrolle der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass die 38-jährige Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, ihr wurde eine Blutproben entnommen. In der Wohnung wurden Drogen und Utensilien zum Konsum von Drogen gefunden. Diese Sachen wurden sichergestellt.

Ermittlungen eingeleitet

Gegen die drei anwesenden Personen wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Gegen die Frau wurde außerdem noch Anzeige wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die weitere Bearbeitung übernimmt die Kriminalpolizei. Der durch den Verkehrsunfall verursachte Sachschaden wird beim Skoda auf 2000 Euro und beim VW Golf auf 200 Euro geschätzt.

RND

Stralsund Hilfe für Tiere in Not in Müggenhall - 30 Tiere warten auf ein neues Zuhause

Tiernotstation in Müggenhall betreut und vermittelt gefundene Hunde und Katzen im Auftrag von vier Kommunen Nordvorpommerns.

30.03.2019

Die Stralsunderin Eva Hoffmann war mit für OZelot lokal auf der Leipziger Buchmesse unterwegs.

29.03.2019
Stralsund Junge Frau lag tot in ihrer Wohnung - Tote 26-Jährige in Stralsund: Kein Verbrechen

Ermittler schließen nach der Obduktion eine Straftat aus. Frau stammt aus Eritrea, ein Betreuer hatte sie als vermisst gemeldet. Die Todesumstände gaben den Ermittlern Rätsel auf.

29.03.2019