Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Velgaster Chor feiert mit „Sing man tau“ 65. Geburtstag
Vorpommern Stralsund Velgaster Chor feiert mit „Sing man tau“ 65. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 13.09.2019
Höhepunkt 2018. Der Velgaster Chor singt mit Kathy Kelly in der Starkower Kirche. Quelle: Ines Sommer
Anzeige
Velgast

Der Velgaster Chor wird 65 – doch von Rente ist natürlich nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil, die Sangesfreudigen lassen es richtig krachen und wollen zum Jubiläum am morgigen Sonnabend ein Chortreffen feiern. Motto des Tages: „Sing man tau“.

Chortreffen zum Geburtstag

Geburtstagsgäste sind um 14 Uhr in die Aula des Gemeindezentrums Velgast eingeladen. Nach der Begrüßung folgt der Auftritt der Geburtstagskinder, bevor Bürgermeister und Gratulanten ans Mikrofon treten.

Die Velgaster wollen die verschiedenen Nuancen der Chormusik präsentieren, deshalb sind auch junge Rock- und Pop-Chöre auf der Bühne dabei. 14.40 Uhr tritt zum Beispiel „MixTape“ aus Rostock auf. Danach musizieren Alt und Jung – nämlich Chormitglieder und Knirpse der Kita Kastanienhof. „Das Projekt läuft seit Frühjahr. Einige unserer Sängerinnen gehen in die Gruppen und singen donnerstags gemeinsam mit den Kindern aus Kindergarten und Hort“, erklärt Silke Pohl, die sich seit 2002 im Chor engagiert.

Melon Men und Solala

Pünktlich zur Kaffeepause gegen 15.30 Uhr tingeln vier Bläser durch die Zuschauerreihen – „4 Melone Men“, eine kleine Gruppe der Velgaster Bigband. Auf „Solala“ aus Greifswald können sich die Gäste ab 16.10 Uhr freuen. Eine halbe Stunde später haben die Herren das Sagen –nämlich im Penzliner Männerchor. Der Velgaster Chor schließt dann den musikalischen Reigen, und zwar gemeinsam mit dem Publikum bei „Dona nobis pacem“.

Chor-Gründerin ist Annemarie Wendt

Der Velgaster Chor leitete 2008 das Advents-Liedersingen im Remter des Kulturhistorischen Museums ein. Quelle: Siegfried Schühner

1954 hat Annemarie Wendt, die damalige Musiklehrerin der Velgaster Schule, den Chor als reines Frauen-Ensemble gegründet. Später wird er als gemischter Chor erwähnt, der unter verschiedenen musikalischen Leitern das kulturelle Dorfleben bereicherte.

Osmar Siegler, damals Musiker am Stralsunder Theater, übernahm 1976 die Geschicke des Chores. Damals ging es noch mit dem Bus des Volkseigenen Gutes (VEG) aus den einzelnen Ortsteilen zur Probe. 30 Frauen und etliche Männer machten das Singen zu ihrem Hobby. Lohn der aufwendig betriebenen Gesangsarbeit war eine Goldmedaille bei den Arbeiterfestspielen 1980.

1993 übernahm Landärztin Ulrike Pfennig

Die Nachwendezeit hätte für den Chor fast das Aus bedeutet. „Aber dann übernahm 1993 Ulrike Pfennig die Chorleitung – ohne sie würde es den Chor heute nicht mehr geben“, sagt Silke Pohl. Der unnachahmlich lebhaften Art und Motivation von Ulrike Pfennig sei es zu verdanken, dass der Chor wieder gewachsen ist. Heute zählt das Ensemble, das seit Ende 2018 auch als eingetragener Verein agiert, 40 Mitglieder.

Und die singen meistens vierstimmig. „Das müssen wir uns alles hart erarbeiten. Jeden Montag trainieren wir unsere Stimmen“, berichtet Silke Pohl und betont, dass man dennoch ein Laienchor sei. Doch wer den Velgaster Chor schon erlebt hat, weiß, dass er für Gänsehaut-Feeling sorgt. Hier spürt man den Zusammenhalt in der Truppe.

Mit 87 noch am Singen

Und so ist es kein Wunder, dass sich ein Bogen von Jung bis Alt spannt. Jüngste Sängerin ist Anne-Marie Hahn, die am Sonntag, also einen Tag nach dem Chor-Geburtstag, ihren 24. Ehrentag feiert. Älteste Mitstreiterin ist mit 87 Johanna Matthies. Die meisten „Dienstjahre“ hat Ingelore Rüh, die seit 53 Jahren im Chor mitsingt. 50. Jubiläum hatte Karin Viergutz, und Christa Dräger ist seit 49 Jahren dabei.

Viele Konzerte haben die Vorpommern schon mitgestaltet. Erinnert sei hier an den absoluten Höhepunkt 2018, als die Velgaster Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit Kathy Kelly in der Starkower Kirche auftraten. Hier konnte man auch das gute Zusammenspiel mit der Pianistin Kerstin Simon hören, die den Chor seit Jahren unterstützt.

Höhepunkt 2015: Auftritt mit Kathy Kelly

Auch der Auftritt 2015 in der Neubrandenburger Konzertkirche war ein Highlight. „Aber auch unser Chorlager, das wir seit fünf Jahren durchführen, schweißt uns zusammen“, so Silke Pohl. Die 51-Jährige, die in Stralsund bei WWF arbeitet, hilft übrigens auch bei der Organisation der seit den 70er-Jahren laufenden Mai- und Advents-Einsingen. Und gerade erst kam noch ein schönes Erlebnis dazu. Der Chor gratulierte Ulrike Pfennig zum 60. Geburtstag, natürlich musikalisch.

Chor hat 120 Titel drauf

Ob Volksweisen, alte Chormusik, Lieder von der Waterkant, auch gern mal up Platt, oder englische Songs – das Repertoire der Velgaster umfasst über 120 Titel aus verschiedenen Jahrhunderten. Als Nummer 1 steht das „Füllt mit Schalle“ im Register, unter Nummer 123 findet man „Herr, wir bitten, komm und segne uns.“

Mit der Nummer 1 wird übrigens auch das Geburtstags-Chortreffen eröffnet. „Wir wollen natürlich an diesem Tag einen Einblick in unser Repertoire mit Liedern aus mehreren Jahrhunderten geben“, sagt Chorleiterin Ulrike Pfennig. Und welches ist ihr Lieblingslied? „,Du herrlich Bild ist schön, aber auch ,Amsterdam’ oder das kleine Liebeslied in moderner Vertonung. Es kommt eigentlich auch gar nicht auf das Lied an, sondern darauf, dass alles auf den Punkt klappt. Da läuft einem selbst die Gänsehaut über’n Rücken...“

Fördergelder und Spenden machtes es möglich, dass sich die Velgaster zu ihrem Geburtstag viele Gäste einladen konnten. Und die Gemeinde unterstützte den Chor-Verein mit der kostenlosen Bereitstellung der Aula (übrigens auch für die Proben). „Jetzt hoffen wir auf einen unvergesslichen Nachmittag mit hoffentlich vielen Gästen“, wünscht sich Ulrike Pfennig.

Kathy Kelly – die mit der WahnsinnsstimmeKathy Kelly – die mit der Wahnsinnsstimme

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Stralsund/Chor-probt-fuer-Kathy-Kelly-Konzert

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Grimmen/Kultur/Sechs-Jahrzehnte-pure-Lust-am-Singen

Von Ines Sommer

Im Fluss Barthe wurden große Vorkommen der seltenen Bachmuschel entdeckt – mehr als 35.000 Stück sollen es sein. Die Naturschutzbehörde spricht von einer Sensation.

13.09.2019

Nun ist die Wissenschaft nach den emotionalen Debatten der Vergangenheit am Zug. Ernst Moritz Arndt ist keineswegs „ausgeforscht“. In Greifswald befassen sich Experten mit ihm und seiner Zeit.

13.09.2019

Die einzige deutsche Frau bei der Bier-WM in Rimini kommt aus Vorpommern: Elisa Raus (28) von der Störtebeker Braumanufaktur fliegt an die Adria, um dort zu zeigen, wie sicher sie im Herausschmecken von Fehlaromen in Bier ist.

12.09.2019