Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Veranstalter: 1000 Besucher bei Ehrenamtsmesse
Vorpommern Stralsund Veranstalter: 1000 Besucher bei Ehrenamtsmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 31.03.2019
Organisatoren der Ehrenamtsmesse: Katja Mann und Felix Bäsell vom Deutschen Roten Kreuz. Quelle: Benjamin Fischer
Anzeige
Stralsund

Ehrenamtsaktionen sind nichts für Schönwetter-Aktivisten? Denkste! Trotz Sonnenschein und frühlingshafter Temperaturen ist die Ehrenamtsmesse für den Landkreis Vorpommern-Rügen im eher dunklen Stralsunder Rathauskeller, aber eben auch auf dem Alten Markt am Sonnabend von rund 1000 Menschen besucht worden, teilte das Deutsche Roten Kreuz (DRK) mit. Während sich auf dem Alten Markt vor allem die Teilnehmer mit technischem Großgerät wie die Feuerwehr aufgebaut hatten, stellte sich der überwiegende Anteil der Vereine den Besuchern im Rathauskeller vor.

Das DRK hatte die Veranstaltung auf Bitten vieler Vereine erstmals anders als bisher ablaufen lassen. „In diesem Jahr haben wir am Vormittag drei Workshops organisiert und die Messe im Anschluss eröffnet“, sagte Katja Mann vom DRK Nordvorpommern, einem der beiden DRK-Kreisverbände im Landkreis Vorpommern-Rügen. Bei einem der Workshops gab es Informationen, wie sich die Vereine um Mittel bei der Ehrenamtsstiftung der Landesregierung bewerben können. Zudem ist ein Zwischenstand bei der Einführung einer landesweiten Ehrenamtscard diskutiert worden. Damit will die Landesregierung Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, verschiedene Vergünstigungen einräumen.

Dass die Bewertung von ehrenamtlichem Engagement ein Streitpunkt sein kann, zeigt ein Beispiel des Kunstvereins Stralsund, der ebenfalls im Rathauskeller zu Gast war. „Wir haben uns um Fördermittel der Stadt beworben, um unseren Mitgliedern einen Ausflug zur Ausstellung mit Werken von Marcel Duchamp in Schwerin zu ermöglichen“, sagte Vereinsvorstand Rüdiger Lösekrug. Die Mittel seien dem Verein aber versagt worden, weil das Geld lediglich für Projekte genutzt werden solle, die in Stralsund angesiedelt seien, kritisierte Lösekrug. Als sollten Stralsunder sich ausschließlich an Kunst in Stralsund erfreuen dürfen.

 

Insgesamt hatten sich 28 Kandidaten um den Job als Geschäftsführer der Stralsunder SWG beworben. Warum der CDU-Politiker Lastovka ausgewählt wurde, bleibt unklar. Auch, weil entscheidende Schritte des Bewerbungsverfahrens nicht dokumentiert worden sein sollen.

30.03.2019

Eine 38-jährige Frau fuhr erst rückwärts eine Straße in Stralsund entlang, beschädigte ein Auto, floh vom Tatort und versteckte sich vor den Polizeibeamten in einem Schrank. Sie stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

30.03.2019
Stralsund Hilfe für Tiere in Not in Müggenhall - 30 Tiere warten auf ein neues Zuhause

Tiernotstation in Müggenhall betreut und vermittelt gefundene Hunde und Katzen im Auftrag von vier Kommunen Nordvorpommerns.

30.03.2019