Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Viele Aktionen gegen fremdenfeindliche „MV.Patrioten“
Vorpommern Stralsund Viele Aktionen gegen fremdenfeindliche „MV.Patrioten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:49 08.10.2015
Zahlreiche Gegenaktionen, wie hier am 25. September, sind am Freitag im Stralsunder Stadtzentrum geplant.
Zahlreiche Gegenaktionen, wie hier am 25. September, sind am Freitag im Stralsunder Stadtzentrum geplant. Quelle: Moritz Werthschulte
Anzeige
Stralsund

Weil sich die fremdenfeindlichen „MV.Patrioten“ am Freitagabend um 19 Uhr Ecke An den Bleichen/ Friedrich-Engels-Straße in Stralsund zu einem Demonstrationszug treffen, wollen gleich mehrere Bündnisse Gegenaktionen veranstalten.

Das Aktionsbündnis „Sralsund für alle“ lädt zu seiner Mahnwache ab 19.30 Uhr am Alten Markt. Das Aktionsbündnis wolle zeigen, dass Stralsund eine weltoffene Stadt ist und bleibt, heißt es in einer Mitteilung. Bereits gegen 19 Uhr findet auf dem Theatervorplatz am Olof-Palme-Platz eine bunte Mahnwache gegen den Aufmarsch der „MV.Patrioten“ statt. Außerdem lädt das Unternehmerbündnis „Stralsund gibt 8!“ schon ab 18.30 Uhr alle Bürger ein, „ein Zeichen gegen Fremdenhass, Rassismus und Neonazismus“ zu setzen.

Ebenfalls zu 18.30 Uhr hat die Plattform „einfachhandeln“ unter dem Motto „Kultur für alle“ auf den Theatervorplatz geladen. Ziel sei es, eine bunte Menschenmenge mit Musik, Tanz und Gesang für ein Mitmach-Kulturfest zusammenzubringen und sich damit gegen Fremdenfeindlichkeit in der Region zu positionieren. Die Initiatoren rufen dazu auf, spontan mit Instrumenten, Zeichnungen, Gemälden oder Ähnlichem vorbeizukommen.

Polizeisprecherin Antje Unger rät Autofahrern, die Innenstadt Freitagabend zu meiden. „Die Straßensperrungen werden kurzfristig erfolgen“, so Unger. Wie viele Demonstranten erwartet werden, wolle die Polizei erst am Donnerstag bekannt geben.



Anton, Reik

08.10.2015
08.10.2015
08.10.2015